Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Die Bundesärztekammer will die Praxisgebühr abschaffen…

with 4 comments

…das schreibt das Deutsche Ärzteblatt. Wogegen ich nichts einzuwenden hätte – vor allem weil es extrem nervig ist, nachts im Dienst in der Ambulanz einem Patienten zu erklären, daß er jetzt eigentlich zehn Euro löhnen müsste, weswegen er demnächst vom Krankenhaus eine Rechnung bekommen wird.
Die einen fangen nämlich an zu diskutieren. Und die anderen, die braven ehrlichen Patienten wedeln gleich mit ihrem Zehner, worauf ich ihnen erklären muss, dass ich ihnen das Geld leider nicht abknöpfen kann da ich erstens kein Wechselgeld und zweitens keinen Zugang zur Kasse habe und ihm drittens auch keine Quittung geben kann.

98ug54dphr
Technorati Profile

Written by medizynicus

28. Juni 2009 um 15:30

Veröffentlicht in Alltagswahnsinn

Tagged with , , ,

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Das grenzt ja an einen Organisationsmangel … Das Vorhalten von Quittungen und einer Kasse kann das Problem eigentlich nicht sein. *seufz*

    -thh

    28. Juni 2009 at 18:05

  2. Ruft das bitte mal ganz laut in Richtung Südosten! Hier in Helvetialand hat sich der Gesundheitsmininister nämlich die Idee in den Kopf gesetzt, noch vor seiner Pensionierung in diesem Herbst eine 30Fränkige Praxisgebühr EINZUFÜHREN! (Nein, bis jetzt gabs das in der Schweiz nicht und das soll bitte so bleiben.)
    Übrigens wird sie damit begründet, dass es in Deutschland ja so wunderbar funktioniert habe (und ist angesichts der um 20% steigenden KK-Prämien allein in diesem Jahr (!) leider auch breit politisch abgestützt) *kopfschüttel*

    ch-student

    28. Juni 2009 at 18:34

  3. @thh: Was hat das damit zutun, im KH zahlt man die 10 € unten an der Pforte, da haben die Wechselgeld und man bekommt eine Quittung. Was soll man denn als Arzt im 24 Stundendienst noch alles machen? Beim Rausgehen geht der Patient doch eh am Pförtner vorbei, ist ja wohl nicht so aufwendig das dort zu bezahlen, oder? Sorry, für 24 Stunden volle Arbeit, die schlechter bezahlt obgleich antrengender ist, in der ich eh einen riesen Stapel Papierkram zu erledigen habe und meist wahrscheinlich trotzdem im OP oder am Patieten bin, brauche ich diese Kassier-Aufgabe nicht auch noch! *kopfschüttel*
    Ob nun mit der generellen Abschaffung wirklich jemandem geholfen ist sei mal dahingestellt… irgendwo muss das Geld herkommen, und wie bei den Studiengebühren wird das dann die Ultimativausrede für alles was Mist ist: „Tja, ihr wolltet ja die Studiengebühren nicht – jetzt haben wir kein Geld für X und Y!“

    Avialle

    28. Juni 2009 at 20:27

  4. und jetzt kommt der Kracher:

    Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) fordert (internes Verbändetreffen vor wenigen Tagen), die Praxisgebüghr sogar noch zu erhöhen! Dadurch seien die Patientenzahlen deutlich gesunken!

    Das stimmt schon, betrifft aber nur die vorübergehen/ kurz Kranken. Die chronisch Kranken kommen dafür inzwischen noch öfters (sie haben ja schon gezahlt!)

    der Landarsch

    30. Juni 2009 at 10:22


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s