Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Montage sind halt so…

with 9 comments

Bad Dingenskirchen, montag morgens um acht, die übliche Hektik: Telefonpieps hier, Schwesteramkittelzupf dort, Kollegehandaufschulterleg da drüben.
Herr Doktor, kommen Sie mal, können Sie mal, ganz dringend, ganz wichtig, unbedingt jetzt, sofort…
Nee, Leute, jetzt erst mal in die Küche, nen Kaffee holen.
Die gute Nachricht: Letztens hat uns ein spendabler Pharma-Vertreter eine neue Espresso-Maschine spendiert.
Die schlechte Nachricht: Das Ding ist schon kaputt. Irgendwer hat da oben gemahlenes Kaffeepulver eingefüllt obwohl da ausschließlich frische Bohnen hineingehören.
Seufz.

Written by medizynicus

28. September 2009 um 08:17

Veröffentlicht in Alltagswahnsinn

9 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ich leide mit dir am Montagmorgen… ob wir nicht doch im gleichen Haus arbeiten ;-)…Eine gute Woche, viel starken Kaffee und handzahme Kollegen wünscht dir eine, die jetzt am Kittel zupfen geht… es ist immer noch ne Menge Blut abzunehmen..zack-zack jetzt.. 😉

    Petra

    28. September 2009 at 09:09

  2. Du hast mein vollstes Mitleid 🙂

    sternenmond

    28. September 2009 at 09:24

  3. Danke fürs Mitleid 🙂 – eigentlich wollte ich ja mal was positives Schreiben. Dein letzter Beitrag im eigenen Blog hat mir übrigens sehr gut gefallen!

    medizynicus

    28. September 2009 at 10:26

  4. Das mit der Espressomaschine kann ich dir lebhaft nachfühlen… bei uns im Institut ist auch ständig der Milchaufschäumer kaputt, weil liebe Kollegen einfach nicht kapieren, dass Milch zu Quark wird, wenn sie länger steht, dass Quark weniger flüssig ist als Milch und dass infolge der veränderten Fließeigenschaften des Quarks dann die Düse verstopft…
    (Nein, man (*Mann*) kann auch die Maschine nicht reinigen. Man(n) weiß ja nicht, wie das geht. Man(n) kann ja auch nicht lesen… denn die Bedienungsanleitung hab ich direkt neben der Kaffeemaschine an die Wand gepappt…)

    Du bist nicht allein!

    Benedicta

    28. September 2009 at 10:51

  5. Danke 🙂 . Bei dir klappt das sicher auch noch^^.

    sternenmond

    28. September 2009 at 12:41

  6. Aha, du bekommst also kein Geld fürs Krankenhauseinweisen, sondern Kaffeemaschinen! Ha!

    Tja so sind Montage. Wenn ich überlege was ich heute alles tun wollte und bis jetzt 0 % davon erledigt sind…

    DeserTStorM

    28. September 2009 at 13:07

  7. Heute brauchte ich keinen Kaffee beim Erwachen.
    Die Sonne schien mir schwarz-gelb ins Gesicht und der tolle Sonnenuntergang gestern Abend wurde nur noch von den hochroten Frustgesichter der hochroten Wahlverlierer getoppt.
    Deutschland läßt sich von Ulla und Co. doch nicht so verscheissern, wie die roten Socken dachten.

    drgeldgier

    28. September 2009 at 14:04

  8. Nun Dr. Geldgier, mal sehen inwiefern die neue Regierung ihre gesundheitspolitischen Versprechen umsetzt. Die FDP kann – generell gesehen – dabei nur aufs Maul fallen, denn die CDU macht deren Pläne nicht mit (Angie meinte ja schon, die „Grundstrukturen der Gesundheitsreform“ würden „nicht angetastet“ – soviel zum Gesundheitsfonds).

    stef

    28. September 2009 at 20:36

  9. Eine kaputte Kaffeemaschine wär für mich schon ein guter Grund, zu streiken…
    Ich fühle mit Dir.

    Hermione

    28. September 2009 at 21:30


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s