Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Was in dieser Nacht geschah (Teil 5)

with 30 comments

Und dann starre ich auf das Röntgenbild.
„Ist wirklich nichts gebrochen?“ fragt Jenny ängstlich.
Traumatologische Röntgenbilder waren noch nie meine Stärke. Verdammt nochmal, ich bin kein Chirurg und außer Sarah ist momentan kein weiterer Arzt an Bord. ..
„Ich kann keine Fraktur sehen!“ sage ich.
„Und was habe ich dann? Kriege ich wenigstens einen Gips?“
Ich nicke zustimmend, kritzele etwas auf ein Behandlungsblatt und reiche dasselbe an Schwester Anna weiter.
„Frohes Neues Jahr übrigens!“ sagt die.
„Ist es schon soweit?“
Das ist kaum zu überhören. Draußen wird gekracht und geböllert und auf dem Balkon riecht es riecht es ziemlich nach Bürgerkrieg. Irgendwer hat ne Flasche Sekt dabei und gemeinsam stoßen wir an.
Sarah strahlt.
„Ist echt lieb von Dir, dass Du noch vorbeigekommen bist!“ sagt sie, „von mir aus hätte ich Dein Angebot ja niemals angenommen…“
Angebot?
Ich starre sie an.
„…ich meine, gestern früh, als Du gesagt hast, ich könne Dich ruhig anrufen, falls Not am Mann sein sollte..“
Ach so. Ja. Ich erinnere mich. Da war was.
„…aber jetzt lass uns gleich mal wieder loslegen!“ sagt Schwester Anna und reicht mir ein Behandlungsblatt.
Gedankenverloren nehme ich es in die Hand und gehe dann in den Gipsraum.
Da sitzt Jenny, teilweise entkleidet auf der Behandlungsliege.
„Wenn Du glaubst, dass das unbedingt notwendig ist…“ meint Schwester Gaby, wirft mir einen genervten Blick zu und sagt dann leise, nur für meine Ohren bestimmt: „Der fehlt doch rein gar nichts!“
Ich antworte nicht und werde ein wenig rot.
Jenny leidet.
„Ich hab Dich vermisst!“ sagt sie in vorwurfsvollem Ton und ich merke, dass ihre Zunge schwer ist. Bis vorhin war mir das gar nicht aufgefallen. Sie streckt mir ihre Hand entgegen.
Ich nehme die Hand und setze mich zu Jenny auf die Untersuchungsliege.
Schwester Gaby hat ihr Werk beendet und verläßt mit einem vielsagenden Blick den Raum.
„Magst Du mich nicht ein wenig trösten?“ flüstert Jenny mir ins Ohr und in der nächsten Sekunde spüre ich wieder ihre Lippen auf den Meinigen und dann…. dann fliegt plötzlich die Tür auf.
„Tschuldigung, ich wollte Euch nicht stören!“ sagt Sarah, „Ich dachte nur… ich dachte, Du wolltest uns ein wenig helfen…“
Ich springe auf.
„Selbstverständlich helfe ich Euch!“
Sarah wirft mir einen unterkühlten Blick zu.
„Brauchst Du aber nicht. Wirklich nicht. Ich meine…“
Schwester Gaby ist zurückgekommen. Sie wirkt nervös und fixiert Sarah und mich.
„Könnt Ihr beide bitte sofort in den Schockraum kommen?“, und dann, zu Jenny gewandt: „Alles in Ordnung bei Dir, Du kannst jetzt heimgehen!“
„Aber…“
„Wenn Du möchtest, gebe ich Dir noch etwas gegen die Schmerzen. Und jetzt geh bitte…“
Sie drängt Jenny zur Tür und schiebt Sarah und mich in die andere Richtung.
„Was ist denn los?“ frage ich.
„Schwerer Verkehrsunfall. Polytrauma. Rettungswagen mit Notarzt ist im Anmarsch. Oberarzt auch schon informiert.“
Wenn ich gewusst hätte, was mich jetzt erwartet, ich wäre vor Scham im Boden versunken.

Advertisements

Written by medizynicus

12. Januar 2010 um 00:17

Veröffentlicht in Alltagswahnsinn

30 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ohh… Euer Taxifahrer hat es wohl nicht mehr zurück auf die Party geschafft…?

    Daniel

    12. Januar 2010 at 01:16

  2. KAnn es sein, dass Jenny nicht unbedingt die kluegste ist?

    premiumpatientin

    12. Januar 2010 at 01:47

  3. Dumm f**** gut 😉

    Daniel

    12. Januar 2010 at 01:50

  4. Wow…..
    einfach nur WOW!
    Spannende Geschichte…
    war auch mein erster Gedanke das es euren Fahrer erweischt hat.Aber das kann es doch nicht sein oder??
    Das wäre ja wie in einer Seifenoper!

    Jacob

    12. Januar 2010 at 02:16

  5. 😀

    Sebastian

    12. Januar 2010 at 08:22

  6. Na dann bist du ja gerade rechtzeitig angekommen wenn da gleich das Polytrauma kommt. Hoffentlich nicht euer Fahrer.

    swissresq

    12. Januar 2010 at 08:31

  7. Ts ts, die Frage ist doch eher – für wen fühlst du mehr? Und wenn du es nicht weißt, lohnt sich keine. Dann bleibt halt noch der Oberarzt übrig.. *rofl*

    chaoskatze

    12. Januar 2010 at 11:20

  8. Diese Jenny geht mir gewaltig auf die Nerven! Dummes, durchtriebenes Stück!
    Arme Sarah.

    Hach.

    Denise

    12. Januar 2010 at 12:31

  9. oh gott. bitte sag jetzt nicht, dass es Marvin erwischt hat!!!

    Pony Hütchen

    12. Januar 2010 at 13:06

  10. Männer…

    Paya

    12. Januar 2010 at 13:23

  11. Es war ja so klar, dass Du wieder nen üblen Cliffhanger einbaust…

    Hermione

    12. Januar 2010 at 14:47

  12. Murphy’s Law at its best. Leider sehr realistisch!

    stef

    12. Januar 2010 at 16:29

  13. Die Fortsetzung ist geschrieben 🙂 Kommt heute Nacht zur Geisterstunde. Wartet’s ab!

    medizynicus

    12. Januar 2010 at 17:47

  14. Ihr seit zum Jahreswechsel im Gipsraum gewesen?

    Kann man bei wordpress zeitversetzt bloggen?!? =)

    Aber: *mehrwill*

    Thea

    12. Januar 2010 at 18:11

  15. @Thea: Nee, nicht im Gipsraum, am Balkon. Ja, man kann zeitversetzt bloggen, die Knöpfe sind oberhalb des „jetzt veröffentlichen“ – Buttons.
    Ansonsten verweise ich bezüglich der gesamten Handlung diskret auf meinen Disclaimer… auch wenn ich dabei ein wenig rot werde…

    medizynicus

    12. Januar 2010 at 18:37

  16. unmoeglich!

    premiumpatientin

    12. Januar 2010 at 22:15

  17. in 2h und 20min ist geisterstunde. ich warte weiterhin gespannt (:

    Pony Hütchen

    12. Januar 2010 at 22:39

  18. Sorry medizynicus, aber jetzt hat er sich verrannt:
    1) Einfach so mal reinschneien und sich Kittl überziehen ist nicht: Du bist definitiv NICHT im Dienst und wenn da irgendwas passiert, wird es haftungs-, wenn nicht sogar strafrechtlich ziemlich eng
    2) Du bist einerseits NICHT Chirurg, dann wieder sollst Du ER-mäßig auf das Polytrauma warten hä???

    3) Aber trotzdem ist Deine fake-Story Grey’s-Anatomy-mäßig lesenswert

    Nette Grüße von Dr. House, äh Geldgier

    drgeldgier

    12. Januar 2010 at 22:46

  19. Ich meinte übrigens 1h.

    Warum liegen die 1 und die 2 auch bloß soooo nah beieinander… ^^

    Pony Hütchen

    12. Januar 2010 at 22:53

  20. Ich werde warten. *wart*
    Wenn ich morgen total verpennt bin, ist alles Deine Schuld! Und überhaupt! : D

    Hermione

    12. Januar 2010 at 22:57

  21. Ich finde auch, die Abstände zwischen den Tasten sollten allgemein vergrößert werden, damit man nicht ausversehen ne falsche erwischt…

    Hermione

    12. Januar 2010 at 22:58

  22. @Geldgier: Natürlich ist die Geschichte voll krass echt!!!
    Bei uns in Bad Dingenskirchen gibts nachts nämlich nur eine(n) Diensthabenden Arzt/in für das gesamte Krankenhaus, welcher Innere und Chirurgie abdecken muss, also wirklich alles von der Chir. Ambulanz bis zur Internistischen Intensivstation. In eher wenigen ganz, ganz kleinen Krankenhäusern gibt’s sowas wirklich!
    Und bist Du noch nie in Deiner freien Zeit angerufen und gebeten worden, für jemanden den Dienst zu übernehmen oder gefragt worden, ob Du zumindest ein paar Stunden aushelfen willst?
    Okay, sehr häufig kommt so etwas nicht vor… aber möglich ist es!

    medizynicus

    12. Januar 2010 at 23:03

  23. p.s.: ansonsten verweise ich auf meinen Disclaimer ganz rechts unten!

    medizynicus

    12. Januar 2010 at 23:04

  24. @medizynicus: in diesem Fall wird Bad Dingenskirchen aber sicher nicht von voll-krassem polytrauma angefahren mann – das muss dann schon ein klinikum eines höheren Versorgungsgrad – möglichst mit Neurochirurg und Neurologe 😉 herhalten *g

    drgeldgier

    12. Januar 2010 at 23:29

  25. *Stein werf*

    Hermione

    12. Januar 2010 at 23:31

  26. Ach komm, das hast Du dir doch von irgendeiner Ärzteserie abgeschrieben… 😉
    Im ernst, wirklich spannend!

    eyeIT

    12. Januar 2010 at 23:42

  27. Ich hab dem Tisch schon sämtlichen Tischkanten abgeknabbert vor Spannung , also wann kommt das Buch mein Lieber????

    Sandy

    12. Januar 2010 at 23:56

  28. das ist hier ja fast so wie mit Harry Potter.
    Alle warten gespannt bis um Mitternacht, weil dann der neue Teil veröffentlicht wird… nur das hier wenige als Arzt oder andere Charaktere aus dem „Teil“ verkleidet haben 😉

    Pony Hütchen

    13. Januar 2010 at 00:00

  29. @Geldgier: Wo Du Recht hast, hast Du Recht… Neurochirurg und Neurologen haben wir hier im Kreiskrankenhaus Bad Dingenskirchen leider nicht.
    Ich hoffe, diese kleine dichterische Freiheit ist verzeihlich…

    medizynicus

    13. Januar 2010 at 12:09

  30. Das wär’s ja noch! : D
    Ich werde mir kurz vor Mitternacht mein Stethoskop um den Hals hängen, um optimal auf den neuen Band eingestimmt zu sein…

    Hermione

    13. Januar 2010 at 19:31


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: