Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Freundschaftsprostitution

with 5 comments

„Ich weiß, warum ich kein Hausarzt geworden bin!“ sagt Oberarzt Dr. Biestig.
„Warum?“
„Ich gehe doch nicht auf den Strich?“
„Wie bitte?“
Dr. Biestig grinst.
„Also, warum geht ein Mann in den Puff? Weil er ein Bedürfnis hat, welches er anderswo nicht erfüllen kann. Und warum gehen gewisse Leute mit ihren Zipperlein zum Hausarzt? Sie bezahlen ihn dafür, dass er ein paar Minuten lang so tut, als ob er ihnen zuhöre. Ist doch im Prinzip nix anderes, oder?“
„Aber das ist doch bei Chirurgen nicht anders!“ sagt Kalle.
Dr. Biestig zuckt zusammen.
„was haben Sie da gesagt?“
„Sie haben Recht. Der Hausarzt oder der Psychiater, der hört zu. Aber Sie wissen doch: Eine Berührung ist mehr als tausend Worte. Daher fassen wir Internisten unsere Patienten an!“
„Aha?“
„…und ein Stich oder eine Spritze wirkt mehr als tausend Berührungen. Das erklärt, warum die Orthopäden so beliebt sind. Oder die Akkupunkturheinis. Und jetzt stellen Sie sich mal vor, wie viel wirkungsvoller ein Skalpell ist im Vergleich zu so einer popeligen Nadel!“
„Äh… was wollen Sie damit sagen?“
„Gar nichts, Herr Oberarzt!“ sagt Kalle und wendet sich ab.

Advertisements

Written by medizynicus

10. August 2010 um 07:32

Veröffentlicht in Alltagswahnsinn

5 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. 😀

    ichbinines

    10. August 2010 at 15:15

  2. Deswegen schieben die Fakire die Kamingarnitur durch die Backe.

    Dr.Offenraus

    10. August 2010 at 17:53

  3. Lieber Medizynicus, hast Du vllt. Kontakt zu Premiumpatientin? Ich mach mir nämlich ein paar virtuelle Sorgen um sie und wüsste einfach nur gerne, dass es ihr zumindest einigermaßen geht

    Nina

    10. August 2010 at 20:30

  4. @ Nina – leider auch schon eine ganze Weile nicht mehr… hast Recht… merkwürdig… Sorgen sind sicher nicht unberechtigt… (Vergleiche mit anderen Bloggern will ich jetzt gar nicht ziehen…)

    medizynicus

    11. August 2010 at 09:54

  5. Beunruhigend!

    Wieso, gibts das häufiger, dass blogs einfach aufhören und die Akteure auf mysteriöse Weise (und die eine oder andere Art) verschwinden??

    Nina

    11. August 2010 at 12:57


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: