Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Lecker kochen mit Medizynicus: Die glibberfreie China-Pfanne

with 3 comments

Nun, dieses Rezept ist schon etwas anspruchsvoller, aber es geht immer noch schneller als sich-vom-Chinesen-was-holen. Und vor allem ist dann nicht diese eklige Glibbersosse dran. Allerdings: Es setzt aber einen etwas besser sortierten Supermarkt voraus!
Also:
Man nehme eine Pfanne, einen Wok oder irgendsowas.
Öl rein.
Heiß machen.
Zwiebel kleinschnippeln und rein.
Eine halbe Dose Bambussprossen dazu.
Wenn der Supermarkt eine Asia-Abteilung hat, dann noch ein paar andere asiatische Sachen reinhauen.
Eine Packung China-Nudeln (Achtung! Es müssen wirklich Asia-Nudeln sein) in einem Topf Wasser heiß machen, abtropfen lassen, rein in die Pfanne. Eine handvoll tiefgefrorenes Mischgemüse (Erbsen, Möhren, Broccoli, Blumenkohl) mit dazu. Alles zusammen im Nudelsieb abtropfen lassen und dann rein in die Pfanne. Ein, zwei oder drei Eier drüber hauen und verrühren.
Ordentlich Currypulver dazu.
Ordentlich Soyasosse dazu!
Fertig. Am besten natürlich mit Stäbchen genießen. Was trinkt man dazu? Jasmintee? Pflaumenwein?
Nee, natürlich wieder ein zünftiges Bier. Prost!

Advertisements

Written by medizynicus

13. August 2010 um 07:26

Veröffentlicht in nicht so richtig ernst

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Hunger!

    Mal gleich im neuen Wok ausprobieren.

    Der Maskierte

    13. August 2010 at 09:28

  2. Mein Studentenrezept: Schweinefleisch süß-sauer
    1 Schnitzel (Schwein, Pute, Hähnchenbrust) in Streifen schneiden, 1 Zwiebel klein schneiden, beides in der Pfanne/Wok kurz anbraten. 1 kleine Dose Ananas (natürlich im eigenen Saft) mit rein, eine gute Portion Hot Ketchup drüber, Salz, Pfeffer und (wenn vorhanden) etwas grüner Pfeffer. Ca 5-10 min. köcheln.

    Derweilen Reis kochen: Öl in Topf, erwärmen, Reis rein, etwas umrühren und doppelte Menge Wasser rein, Salz nicht vergessen; kochen bis Wasser weg ist und Reis fast fertig -> noch etwas nachziehen lassen.

    Braucht ca 10 min. 1 Topf, 1 Pfanne , 1 Kochlöffel und 2 Kochplatten. Geht schneller, als in der Mensa anstellen.

    der Landarsch

    13. August 2010 at 10:53

  3. Heut ausprobiert- aber noch verfeinert mit Kokosmilch, das machts noch runder. Oma, Opa, Kinder und Mama waren begeistert 😉

    Liebe Grüße

    mia

    mia

    15. August 2010 at 18:30


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: