Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Lasst mich heim!

with 7 comments

“Schickt mich nach Hause!” krächzt Herr Wanzengruber.
Das Kennen wir doch!
Kurzer Blick in die Akte, alles in Ordnung. Aber ich bin nicht ganz bei der Sache. Dieser Kerl ist mir unsympathisch! Außerdem stinkt’s in dem Zimmer nach Urin. Ursache ist eine Bettflasche, deren Inhalt sich über den Fußboden entleert hat. Anna nimmt das Ding mit spitzen Fingern aus der Halterung.
“Schaun wir mal!” sage ich, klappe die Akte wieder zu und gehe raus.
„Warum können wir den nicht entlassen?“ fragt Sarah.
„Weil der zu Hause niemanden hat!“
“Er lebt allein,” berichtet Schwester Gaby, “allerdings gibt es eine Putzfrau. Die kocht auch für ihn und schaut nach dem Rechten, so gut sie kann…”
Ja, die hat ihn gestern besucht, die gute Frau Wusziliewski. Eine echte Seele von Mensch. Die Schwestern haben sie gleich mal zur Seite genommen und ihr im Dienstzimmer eine Tasse Kaffee in die Hand gedrückt und da hat sie angefangen zu erzählen.
Dass der Herr Wanzengruber immer so herum schimpft Was sie sich da alles anhören muss! “Dreckige Polackenbraut” gehört noch zu den harmlosesten Ausdrücken. Und dass er ihr immer weniger bezahlt als vereinbart weil angeblich irgendwas nicht richtig sei. Aber ihr geht es ja gar nicht so sehr ums Geld, der alte Mann tut ihr einfach leid. Ob man da nichts machen kann?
“Gibt’s sonst keine Angehörigen?”
„Angeblich hat Herr Wanzengruber einen Sohn.“
„Aber?“
„Seit Jahren kein Kontakt. Wohnt auch ziemlich weit weg, der Sohn!“
„Könnte man trotzdem mal kontaktieren!“
„Werden wir versuchen.“
„Und Pflegeüberleitung?“
„Hatten wir doch schon alles.“
„Aber?“
„Will er alles nicht. Er ist halt stur und eigensinnig.“
Und genau deswegen werden wir ihn früher oder später doch entlassen und dass er wieder kommen wird, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Written by medizynicus

16. August 2010 um 07:50

Veröffentlicht in Alltagswahnsinn

7 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Man kann nicht die ganze Welt retten… etwas davon schon. Aber die, die es nicht wollen, egal warum, halt eben nicht….

    lorem42

    16. August 2010 at 08:14

  2. kann dass sein, dass Du diesen Beitrag schonmal gepostet hast???? Kommt mir sehr bekannt vor

    Sylvia

    16. August 2010 at 15:30

  3. hihi mir kommt der Beitrag auch sehr bekannt vor

    Bertie

    16. August 2010 at 15:48

  4. Es gibt ja tatsächlich ein „Recht auf Verwahrlosung“. Außerdem ist es das Bedürfnis der Helfer den scheußlichen Abläufen eine nachhaltige Lösung zu geben. Leider streben viele Verwahrloste aber Wiederholungsschleifen an. Das als Helfer zu ertragen ist nicht leicht.

    Kreativarzt

    16. August 2010 at 16:31

  5. @Bertie, Sylvia: Nee, den exakten Beitrag mit Sicherheit nicht. Aber diese Problematik ist einfach sehr, sehr, sehr, sehr, sehr häufig… ist also gut möglich, dass ich irgendwann innerhalb der letzten 3 Jahre mal so etwas ähnliches gepostet habe.
    Oder sollte mir da doch eine peinliche Panne passiert sein?????

    medizynicus

    16. August 2010 at 22:27

  6. na klar! genau den teil mit der „polackenbraut“ kennen wir doch^^ und das mit dem sohn auch XD

    Kaeks

    17. August 2010 at 06:44

  7. @Kaeks! Tatsächlich! Ich sehe gerade: hier war der erste Teil, es folgte Fortsetzung wenige Tage später und dann das Remake. Peinlich, peinlich, peinlich und vielen Dank an die aufmerksame Leserschaft!
    Der Grund: Der Beitrag war bei mir immer noch als „Entwurf“ abgespeichert. Derzeit bin ich mit Hochdruck daran beschäftigt, das zweite Medizynicus-Buch zu schreiben und dabei hatte ich den Text wieder hervorgekramt und gedacht, er sei noch nie gepostet worden…
    Peinlich, peinlich, peinlich, Sorry nochmal und vielen Dank an Kaeks, Bertie und Sylvia!

    medizynicus

    17. August 2010 at 10:50


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s