Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Neues Jahr, neues Spiel….

with 8 comments

Die Party war gut und jetzt klingelt in aller Frühe zur gewohnten Stunde der Wecker… mäßig verkatert krieche ich aus den Federn, an der Dusche vorbei in meine Klamotten und mache mich auf den Weg zur Arbeit.
Über Bad Dingenskirchen dämmert der erste Morgen des neuen Jahres. Der Schnee ist ein wenig matschiger geworden, aber immerhin kein Blitzeis. Das ist ja schonmal eine gute Nachricht.
Ich könnte jetzt einen Espresso brauchen… oder einen doppelten… noch besser einen dreifachen… okay, einen Becher Krankenhauskaffeeplörre kann ich mir oben auf Station greifen, immerhin besser als nichts.
„Gutenmorgenfrohesneueswarwasbesonderes?“
Schwester Gaby strahlt mich an.
„Ein wunderschönes frohes Neues Jahr, Herr Doktor! Schicken Stoppelbart hast Du, passt gut zu den Augenringen!“
Ich quäle mir den Versuch eines Lächelns ab und begebe mich hinunter zur Frühbesprechung.
Kollege Martin hat noch viel dunklere Augenringe als ich und man braucht nicht viel Phantasie um die Ursache zu erraten. Normalerweise habe ich ja wirklich kein Mitleid mit dem, aber bei der endlos langen Liste an Katastrophen, die er da hinunterbetet, da werde sogar ich weich.
„Komm, geh heim!“ sage ich und nehme ihm mit großer Geste den Dienstpiepser ab.
Martin schaut mich ungläubig an.
„Aber den Zugang in Kabine zwei, das mache ich schon noch alles fertig…“
„Tu Dir nichts an. Mache ich schon.“
„Und die Blutkonserven auf Station drei?“
„Kein Problem. Wird erledigt.“
„…und in der Ambulanz sitzen noch zwei Leute, die warten darauf, dass sich jemand die Röntgenbilder anschaut und dann…“
„Geh heim!“
Es fehlt nicht viel und er würde mir um den Hals fallen.
Aber ich habe ja meine Vorsätze für das Neue Jahr. Einer davon ist, ab heute ganz, ganz lieb zu sein, auch zu…. äh, böse Worte will ich auch nicht mehr denken. Mal sehen, wie lange ich das durchhalte!

Advertisements

Written by medizynicus

1. Januar 2011 um 05:59

Veröffentlicht in Alltagswahnsinn

8 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. huch, du hast ja gestern (und heute) noch viel geschrieben 🙂

    Frohes neues Jahr und ruhige Dienste wünsche ich dir!

    Blogolade

    1. Januar 2011 at 09:48

  2. Ich wünsche dir keine ruhigen, sondern ausgeglichene Dienste.

    Ich kenns zwar nur vom RK aber die Nulldienste wo so gar nichts los ist sind mitunter die schlimmsten. Naja, ausser die wo die Einsätze immer auf der Toilette, vorm Essen oder zwei Minuten vor der Übergabe reinkommen.

    😉

    stachel

    1. Januar 2011 at 14:21

  3. Na dann mal ein angenehmes neues Jahr. Auf dass die neuen Vorsätze lange halten 😉

    ednong

    1. Januar 2011 at 17:38

  4. Ich wünsche auch ein gutes neues Jahr 2011, mit weniger Ärger und Streß. 🙂

    Hesting

    1. Januar 2011 at 18:50

  5. Das hast Du gut gemacht, mit dem Dienstpiepser! Das ist eine echte Pfadfinderleistung, eine gute Tat pro Tag! Und so richtig nett, obwohl der Martin ja noch brav alles aufgezählt hat, was Dich erwarten würde.
    Stimmt die Wetterangabe? Dann hätte ich Dich ja auf SW-Deutschland verortet.
    Leider kann ich immer nur phasenweise bei dir reinschaun aber ich finde es anregend. Besonders die Reaktionen diverser Leute sind interessant. Ein bisschen kontroverser dürfte es sein, das regt zum denken an. Aber passt scho!
    Ein gesundes 2011 wünsch ich Dir!

    Kreativarzt

    1. Januar 2011 at 20:37

  6. Hmmhh, zwischen Blogbeiträgen und Dienst noch Zeit zum feiern gehabt??? Oder nur so zwischen Böllern mal kurz aufgewacht und Bad Dingenskirchen bestaunt???Multitasking Genie??? Jedenfalls Alles Gute im Neuen Jahr und solange du deinen ‚Ultra-Zynismus‘ nur in der Blogger-Welt auslebst, mögen dich bestimmt auch deine Patienten…

    Wie lange hat denn das ‚grundsätzliche’nett sein angehalten—-bis so um 11 Uhr??? Ist ja auch immer ne Frage an wem man die schlechte Laune auslässt?

    blogwesen

    1. Januar 2011 at 20:41

  7. Und, wie lange hast du durchgehalten? ;D

    Dir auch ein schönes, neues Jahr!

    Chaoskatze

    1. Januar 2011 at 22:32

  8. Das wird doch wohl nicht Frl Krise gewesen sein, da in der Ambulanz???

    sweetkoffie

    2. Januar 2011 at 11:20


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: