Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Ekel! Pfui! Wegrenn!

with 12 comments

Anklopfen, Tür auf, und dann schiebe ich meinen Visitenwagen ins Zimmer.
Drinnen riecht es penetrant nach verbrauchter Luft und männlichem Schweiß.
Wen haben wir hier? Ach ja, den Herrn Chromsky. Was hat er?
Exazerbierte COPD natürlich, akut gewordener chronischer Raucherhusten, geschätzte siebzig Pack-Years.
Eigentlich braucht man nicht in die Akte zu schauen um die Diagnose zu erkennen. Herr Chromsky keucht und schnauft wie eine Dampflokomotive, die gerade einen schweren Güterzug bergauf schleppt. Millimeter für Millimeter schiebt er sich mit seinem Rollator aus dem Bad. Was hat er dort wohl getan? Von der Dusche hat er jedenfalls seit geraumer Zeit mit Sicherheit keinen Gebrauch gemacht.
Er erreicht das eigentliche Krankenzimmer und läßt sich dann schwerfällig aufs Bett plumpsen.
„Guten Morgen, wie geht’s Ihnen?“ frage ich und strecke ihm meine Hand entgegen. Er nimmt sie und drückt sie schwach. Seine Flosse ist feucht und von teigiger Konsistenz.
„Na, wie geht’s heute?“ wiederhole ich.
„Schlecht, Herr Doktor! Schlecht!“
„Schlecht? Meinen Sie Atemnot? Oder Husten?“
Er schüttelt den Kopf.
„Der Schleim!“
Er schaut mich an.
„Der Schleim, Herr Doktor, der Schleim!“
„Aha?“
„Schauen Sie mal, Herr Doktor!“
Sagt’s und rotzt in die Hand um mir selbige zur Begutachtung entgegenzustrecken.

Written by medizynicus

8. Februar 2011 um 15:07

12 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Pfui, sowas ekliges.
    Aber besser in seine Hand als in deine…^^

    rettungsdienstblog

    8. Februar 2011 at 15:12

  2. Ich hätte beinahe vergessen, wie mein Mittagessen aussah. Besonders nach ein paar Stunden in wohliger Säure…

    Der Maskierte

    8. Februar 2011 at 15:38

  3. und nebenbei leidet er an hydrophobie….

    Hightower

    8. Februar 2011 at 16:36

  4. … das kann jetzt nur ein Scherz sein, oder ?

    Lebensumbau

    8. Februar 2011 at 17:10

  5. Ne,Ne,Ne…
    Das war jetzt nur gut erfunden. Oder aus der Witzeseite eines kleinen medizinischen Fachblatts. Ich will einfach nicht glauben, daß das jemand tatsächlich gemacht hat. So vers… ist niemand.
    *schrilles Lachen*

    mercator

    8. Februar 2011 at 17:10

  6. Gabs da nicht mal die Lehre von den Säften? *flücht*

    Blogolade

    8. Februar 2011 at 19:26

  7. COPDler werden mit der Zeit halt ein wenig… eigenartig… find ich

    Tobi

    8. Februar 2011 at 19:33

  8. @Lebensumbau: Mit großer Wahrscheinlichkeit kein Scherz.
    Viele Menschen haben selbst in der Öffentlichkeit einer Apotheke das Bedürfnis, erkrankte Körperteile und ähnliche Dinge zu zeigen. Standards in der Exhibitionismusskala sind dort unter anderem möglicher Fußpilz, alle Formen von fiesem Ausschlag (mmh, lecker Krätze), vereiterte Piercings oder gerne auch Retardtabletten, die den Körper schon einmal durchquert haben.

    Dass einem Arzt eine klinisch relevante Information (Aussehen des Sputums) nicht vorenthalten wird, ist als tiefes Verständnis des Patienten für die wichtigen Dinge zu werten. 😉

    Mr. Gaunt

    8. Februar 2011 at 20:16

  9. Der hervorragende Dr. Grumpy bekommt auch solch nette Präsente:
    http://drgrumpyinthehouse.blogspot.com/2011/02/aaaaaauuuuuuuuggggghhhhhhh.html
    Immerhin sorgfältig verpackt.

    Mr. Gaunt

    8. Februar 2011 at 22:06

  10. …vielleicht hat der Herr auch beginnende Demenz.

    Igor

    9. Februar 2011 at 00:34

  11. Mir hat mal ’ne Patientin was auf den Schreibtisch gelegt, was sie tags zuvor ausgesch*** hatte.

    „Da hab ich das mal mitgebracht…“ (*Päckchen auswickel*)
    Ich (*stoooop*, *nein, nein, nein*) wollte das wirklich nicht sehen, aber die war schneller.

    docangel

    9. Februar 2011 at 10:40

  12. Herr Chromsky scheint wirklich ein Original zu sein! 😉 Der Schreck des gesamten Krankenhauspersonals.

    Karoline

    9. Februar 2011 at 11:10


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s