Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Haarige Probleme

with 11 comments

„Du solltest Dir mal wieder die Haare schneiden lassen!“ sagt Jenny.
Tja da da wird mir wohl nix übrig bleiben als nach Feierabend einen Figaro zu suchen… was tut man nicht alles für eine schöne Frau?
Gleich um die Ecke vom Krankenhaus befindet sich Uschi’s Frisierstübchen. Es ist so etwa halb sechs, als ich dort vorbeischaue. Uschi steht vor der Tür ihres Laden’s und raucht. Sie schaut mich mit hochgezogenen Augenbrauen an.
„Äh… Haareschneiden?“ frage ich vorsichtig.
„Termin?“
Ich schüttele den Kopf.
Sie auch.
„Heute nicht mehr!“
„Aber…“
Sie wirft die Zigarettenkippe auf den Boden und tritt sie aus. Dann greift sie in die Tasche ihres Frisörkittel’s und holt eine Visitenkarte heraus.
„Telefonnummer steht drauf!“ sagt sie, dreht sich um, verschwindet im Inneren ihres Lokal’s und dreht das an der Türinnenseite befestigte Schild um auf „geschlossen“.
Einen Moment lang bin ich unschlüssig. Soll ich Uschi auf der Stelle anrufen und einen Termin für in drei Wochen vereinbaren? Oder mein Glück doch lieber bei Conny zu versuchen?
Conny’s Trendfrisuren residieren in einem winzigen Lokal am Rande des kopfsteingepflasterten Marktplatze’s. Drinnen im Laden steht eine dralle Wasserstoffblondine hinter einer dauergewellten Mittsechzigerin und föhnt. Der Blick, den sie mir zuwirft, könnte die Hölle zufrieren lassen und ich wage kaum, mein Anliegen vorzutragen.
„Hätten Sie Zeit….?“
„Nicht für Sie!“
„Äh?“
„Ich mache in fünf Minuten Feierabend!“
Okay, kann ich verstehen. Feierabend ist heilig. Mir auch.
Headhunter-Haardesign hat leicher auch schon zu.
Meine letzte Rettung heißt Olli. Olli werkelt in einer winzigen Bude hinterm Bahnhof und hätte eigentlich schon längst geschlossen.

Advertisements

Written by medizynicus

25. März 2011 um 05:25

Veröffentlicht in Alltagswahnsinn

Tagged with ,

11 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Und wenn man das richtige Stichwort kennt, wird Olli zum „Import/Export, Dies/Das“-Laden?

    chefarbeiter

    25. März 2011 at 07:43

  2. Sollte mal drüber nachgedacht werden:
    – Bereitschaftsfrisöre
    – Frisörnotrufzentrale …

    und auch noch für andere Branchen.

    Abbo T.Karin

    25. März 2011 at 09:28

  3. Werden bei Olli auch wuchernde Apostrophe abgeschnitten? Diagnose: http://www.apostrophitis.de 🙂

    Anne

    25. März 2011 at 09:47

  4. Oder doch noch mal bei Inge’s Hair-Event probieren, Eingang gleich recht’s um die Ecke? Nö, doch lieber nächste Woche einen Termin vereinbaren. Frühzeitig. Gleich montag’s.

    Margit

    25. März 2011 at 09:49

  5. Mensch Doc, sag nur, du hast keine „Private“?? Die macht`s dir nebenbei, ist gleich viel entspannter :-)).

    DocConsult

    25. März 2011 at 10:02

  6. @ Anne: Vielen Dank für diesen Link ^^

    @ Medizynicus: Sorry, wenn’s grad am Thema vorbei ging, aber das musste ich nach dem Besuch dieser Seite einfach los werden.

    anima

    25. März 2011 at 11:30

  7. Apostrophitis? Habe schon wesentlich Schlimmeres gesehen, z.B. Ärztinnen, deren Rechtschreibung aus dem Zufallsgenerator kommt und die das und dass nicht unterscheiden können. Aber wenns mit Herzmuskel und Arm zuverlässig klappt…

    dasentlein

    25. März 2011 at 14:58

  8. Wie bei meinem Hausarzt.

    REALM

    25. März 2011 at 18:01

  9. Hatten wir im Hotel auch mal:
    Silvester an einem Sonntag, Dame wollte noch schnell die passende Abendfrisur: Zitat „ja gibt’s denn hier keinen Notdienst“ … ächt jetzt 🙂

    mone

    26. März 2011 at 19:25

  10. Man nehme einen „Afterwork“-Frisör. Da bekommt man auch ohne Termin die Haare bis 24 Uhr geschnitten. Und auch im Netz findet man den einen oder anderen Frisör-Notdienst, wenn man denn sucht. Gut, daß ich solche Probleme nicht habe. Dank immer größer werdender Fleischmütze reicht bei mir der Langhaarschneider und 5 Minuten Zeit, dann sind meine restlichen 5 Haare perfekt geschnitten. Für alle anderen: http://xxxxx (kommerzielle Links gehen bei mir nicht!) (ist tatsächlich ne Frisör-Homepage).

    Stefan

    27. März 2011 at 10:15

  11. Lieber Medizynicus, das kann man ja nicht mehr mitansehen! „Jenny“ hier und „Jenny“ da … 🙂

    Nun triff dich doch mal endlich privat mit ihr, falls noch nicht geschehen, was hindert dich eigentlich daran?

    Andrea

    27. März 2011 at 10:59


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: