Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Frau Höbelmann unterschreibt nicht

with 4 comments

„Aber warum ist Frau Höbelmann denn gestorben?“ frage ich.
Martin Bückling schaufelt sich noch einen Löffel Gulaschsuppe hinter die Kiemen.
„Weil sie nicht unterschrieben hat!“ sagt er und schluckt.
„Wie bitte?“
Martin legt den Löffel weg und schaut mich an.
„Die Oma war doch weit über achtzig und schon ein wenig….“
Er macht eine wischende Handbewegung vor seiner Stirn.
„Na und?“
„Wir haben ihr gesagt, dass wir den infizierten Fuß amputieren werden. Sie hat gesagt: nix da, der Fuß bleibt dran!“
„Und dann?“
„Dann konnten wir nichts machen. Sie war ja schließlich nicht entmündigt. Also haben wir die Angehörigen angerufen und die haben mit Engelszungen versucht, sie zu überzeugen. Ohne Erfolg. Sie unterschreibt nix, hat sie gesagt und der Fuß bleibt dran, auch wenn man sie in der Kiste aus diesem Haus hinaustragen muss.“
„Aber ist sie nicht letztendlich doch operiert worden?“
„Das ist richtig!“ sagt Martin, legt den Löffel entgültig zurück und schiebt das Tablett weg.

Advertisements

Written by medizynicus

6. April 2011 um 07:42

Veröffentlicht in Alltagswahnsinn

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. „Aber ist sie nicht letztendlich doch operiert worden?“

    Gegen den Willen eines Menschen?
    Das nennt man wahrscheinlich christliche Nächstenliebe.

    REALM

    6. April 2011 at 12:26

  2. Warum wurde sie operiert, wenn sie das nicht wollte?

    Meiner dementen Oma haben sie das mit knapp 90 auch angedroht, allerdings hat die Hausaerztin zusammen mit der Betreuerin gesagt, dass sie in Ruhe sterben soll anstatt sie noch zu quaelen (Krankenhaus war der Horror fuer sie). Lieber ein bisschen mehr Morphin. Am Ende ist sie friedlich eingeschlafen.

    Turtle

    6. April 2011 at 13:11

  3. „Aber ist sie nicht letztendlich doch operiert worden?“

    Na ja, die war ja noch nicht entmündigt…noch nicht…aber der Chef, der kennt da so Tricks…..und zack, war die Alte entmündigt….^^

    rettungsdienstblog

    6. April 2011 at 21:45

  4. ad rettungsdienstblog: Entmündigt wird schon seit 1992 nicht mehr. Deshalb bewegt sich Martin Bückling juristisch auf ganz dünnem Eis (vgl. Fortsetzung der Geschichte).

    Klabauterdoc

    7. April 2011 at 12:43


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: