Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

O Du schönes Landarztleben… Ächt jetzt?

with 18 comments

Land.Arzt.Leben ist toll.
Und man kann es auch genau auf diese bescheuerte Art und Weise schreiben, natürlich mit Ausrufezeichen dahinter, wir sind ja schließlich kreativ.
Landärzte haben offenbar ein Imageproblem. Anders ist es nicht zu erklären, dass eine Kassenärztliche Vereinigung viel Geld – und zwar mein Geld als Krankenkassenbeitragszahler – für Unternehmensberater und Webdesigner ausgibt um wieder einmal das das Propagandamärchen vom schönen Landarztleben zu verkünden.
Ach ja, es geht ja um ärztlichen Nachwuchs… den landärztlichen Nachwuchs natürlich. Also um Dich, lieber Kollege und liebe Kollegin, und vielleicht auch um mich. Ein unverbindlicher Persönlichkeitstest zeigt uns, ob das Landarztleben mit Ausrufezeichen das Richtige für uns ist. Kostprobe gefällig?
Du schläftst gerne bei offenem Fenster und hast lieber ein großes Haus mit riesigem Garten als eine enge muffelige Wohnung? Du joggst lieber im Wald als über nächtliche Klinikflure?
Dann nichts wie raus in die Pampa mit Dir!
Also, jetzt mach schon, geh los und kauf Dir für schlappe hunderttausend Euro eine Praxis in Grooteschietnordermoorfehn!
(denn die Macher und Geldgeber jener Seite kommen schließlich aus Schleswig Holstein)
Und dann kannste, verschuldet bis über beide Ohren loslegen: Zunächstmal jeden Tag sieben Stunden lang damit verbringen, die zentnerschweren Papiere ebenjener vorgenannten Kassenärztlichen Vereinigung zu lesen und die entsprechenden bürokratischen Vorgaben bestmöglichst zu befolgen. Und natürlich darfst Du keine Angst davor haben, noch mehrere Jahre lang mit eigenem Haus und Hof dafür gerade zu stehen, weil Du vielleicht irgendwann mal zu teure Pillen verschrieben zu hast.
….oder was sagen die hier mitlesenden hausärztlichen Kollegen?

Advertisements

Written by medizynicus

16. April 2011 um 22:50

Veröffentlicht in Gehört und gelesen

Tagged with , ,

18 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Schade. Ich bin wohl kein Landarzttyp. Sagt der Test.

    docadenz

    16. April 2011 at 23:24

  2. Im Test fehlt die Frage: Haben Sie einen guten Steuerberater, der Ihnen hilft, die Praxis später wenigstens ohne Verlust wieder zu verkaufen?

    🙂

    Polly Oliver

    16. April 2011 at 23:55

  3. Hey, das ist cool. Ich bin zum Landarzt geeignet, obwohl ich gar kein Arzt bin. 😉

    Die Fragen sind echt intelligent:
    * Haben Sie gern einen unverbauten Blick? – Nööö, ich mag asphaltierte Häuserschluchten.
    * Mögen Sie lieber viel Garten und Haus, als wenig Wohnung und Balkon? – Achwas, natürlich ist mir ein 8qm-Zimmer lieber als ne 300qm-Villa.
    * Lieben Sie es nachts in der Klinik? – Welcher Arzt mag keine Nachtschichten? Dafür habt ihr doch studiert, oder?

    – Ironie off – 😉

    Steven

    17. April 2011 at 00:55

  4. Die Punkte in dem Wort regen mich ja noch am meisten auf. Ansonsten: ich werd Landärztin. Wo darf ich mich bewerben? An der Uni wollten sie mich nicht (NC), da muss es also einen anderen Weg geben.

    Blogolade

    17. April 2011 at 06:58

  5. Die sollten wieder den „Praktischen Arzt“ einführen, dann könnte man ja direkt nach dem Studium sich das für 1-2 Jahre überlegen mit dem Landarzt. 😀

    Sebastian

    17. April 2011 at 08:51

  6. Die beste Satire ist die Wirklichkeit!

    Die Seite ist ein Geistesblitz der KV, also einer der Clubs, die diesen Beruf zusammen mit der Politik heruntergewirtschaftet haben. Das ist aber natürlich nicht genug: Wenn man das Ziel dann ereicht hat, startet man solch einen, sicherlich sündhaft teuren Quatsch mit dem Geld derer, die man zuvor ausgepresst hat wie Zitronen (jeder Pups der KV wird letztlich von den niedergelassenen Ärzten bezahlt).

    Der Gipfel aber ist, dass die deutschen Kassenärzte sich das seit mehr als 20 Jahren gefallen lassen …

    Dienstarzt

    17. April 2011 at 10:13

  7. Nachtrag: Es ist übrigens nicht Dein „Geld als Krankenkassenbeitragszahler“, was dort verbrannt wird. Es ist das Honorar der niedergelassenen Ärzte!

    Dienstarzt

    17. April 2011 at 10:18

  8. Steven: Also ich würde die Altbauwohnung dem Haus vorziehen…

    docadenz

    17. April 2011 at 10:41

  9. Mir fehlen im Test schon einige Fragen:
    – Möchten Sie zu jeder Tages-und Nachtzeit für Ihre Patienten erreichbar sein?
    – Sollen Ihre Kinder schon früh lernen blutende Patienten so lange zu versorgen, bis Sie aus der Dusche gekommen sind?
    – Möchten Sie neue Weihnachtstraditionen erleben? Erst die Axtwunden der Patienten nähen, dann den eigenen Baum aufstellen?

    Nur so als Vorschlag…

    Anke

    17. April 2011 at 10:46

  10. mir fehlt auch die frage „moechten sie ihre kinder jeden tag von der schule abholen, weil es nicht genug oeffentliche verkehrsmittel gibt?“

    Ich

    17. April 2011 at 10:58

  11. p.s. aber die scheinen sehr lange zu leben dort. jedenfalls kenne ich sonst keinen arzt der ein und denselben patienten vom kleinkind- bis ins hohe alter begleitet.

    Ich

    17. April 2011 at 11:01

  12. Ich würde es witzig finden, selbst so einen Test aufzusetzen. Lasst uns doch mal weitere Fragen sammeln. Damit das ganze etwas objektiver ist. Ich nehme dann irgend ein Online-Test-Portal und trage es da ein.

    „Wollen sie immer über alle Ereignisse in ihrem Ort bescheid wissen, weil sich Informationen schnell verbreiten, und haben sie keine Geheimnisse?“ << Tratsch
    "Sind sie politisch konservativ?" << Nicht akzeptiert werden
    "Haben sie Allergien?" << Aufm Bauernhof suboptimal
    "Sind sie Kaukasier und Deutsch ist ihre Muttersprache?" << stelle mir gerade den an kliniken inzwischen häufigen Kollegen aus Indien o.ä. in Oberbayern aufm Dorf vor…

    docadenz

    17. April 2011 at 14:02

  13. Die KVSH muss ja echt eine hohe Meinung über die Intelligenz ihrer potentiellen Land.Ärzte haben, wenn sie der Meinung ist, mit solch einer grenzdebilen Webseite die gesuchten hochmotivierten jungen Land.Ärzte anwerben zu können.

    Aber da ich kein Arzt bin, verstehe ich das vielleicht auch nur nicht richtig.

    Nachdem ich die Seite ‚Nächste Stadt‘ im Landarztplaner über den tollen ÖPNV gelesen habe, halte ich die Webseite aber für Satire bzw einen Fake.

    Matthias

    17. April 2011 at 14:49

  14. wie wäre es mit:

    Mögen sie es im Winter bergehohen Schnee zu schippen?

    Ist es ok für sie Samstags vor dem Fernseher zu sitzen? => kaum Freizeitmöglichkeiten

    Könnten sie im Zweifel auch eine Kuh heilen? lol

    Sylvia

    17. April 2011 at 16:35

  15. Ein Webseitendesign wie vom Obst- und Gartenbauverein…

    Mir sind die Klinikflure und Nachtschichten lieber als dauernd irgendwo in der Praxis zu hocken und der höchste Stresspegel ist der wenn Oma Hilda mal wieder mit ihren grenzdebilen Einfällen vorbeikommt weil sie Montagmorgens nix anderes zu scheißen hat als mal zu schaun was der liebe Onkel Doc so treibt…

    Tobi

    17. April 2011 at 18:57

  16. Die Seite tut wirklich weh, wenn man die Gegend (und auch ähnliche Bereiche ländlicher Pseudoidylle) kennt.
    Es ist inzwischen Jahrzehnte her, daß ich dort gearbeitet habe, aber besser ist dort nichts geworden. NF steht nicht für Niebüller Flachland, sondern für No Future.
    Meine Kusine lebt im Norden und arbeitet im grenznahen Ausland in einer Klinik. Sie weiß warum.
    Ich bin gern hin und wieder mal im ländlichen Schleswig-Holstein oder Niedersachsen, aber dauerhaft dort leben, konnte ich mir nie vorstellen.

    Murgs

    17. April 2011 at 20:31

  17. Also mir fallen da noch ein paar sehr motivierende Fragen ein…

    Wollen Sie, dass ihre Kinder in der Schule bevorzugt behandelt werden ???(Die Kinder vom HERRN Doktor)

    Leiden Sie an Größenwahn und träumen davon —-die wichtigste Person im Ort zu sein? (Okay, zusammen mit dem Pfarrer oder Priester)

    Wären sie gerne ‚unantastbar‘?? (Die Affäre des Pfarrers mit seiner Putzangestellten ist zwar allgemeiner Dorftratsch, aber es ist eben der HERR Pfarrer und so hat der HERR Doktor auch ein paar Rechte mehr…)

    Sind Sie straight oder gay? (Es gäbe da bestimmt nette Stellenangebote neben dem katholischen Priesterseminar, aber sooo ganz offen sollte man wohl nicht homosexuell orientiert sein auf dem Land…)

    Sind Sie ökologisch orientiert und träumen von eigener Stromerzeugung und einem Null-Energiehaus? (Die Dorfbewohner werden zwar den Kopf schütteln über ein solches Haus, aber Sie sind ja DER HERR Doktor und Akademiker sind eben etwas seltsam…)

    blogwesen

    18. April 2011 at 21:25

  18. @sylvia:
    „Ist es ok für sie Samstags vor dem Fernseher zu sitzen? => kaum Freizeitmöglichkeiten“
    Netter Versuch. Freizeitmöglichkeiiten brauchst du als Landarzt nicht. Am Wochenende wehrst du nämlich die Kranken an deiner Haustür ab… den SIE wissen, wo du wohnst.. 😉

    Knoetchen

    19. April 2011 at 08:46


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: