Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Demissio-Syndrom (Teil 2)

with 2 comments

Die Laborwerte von Herrn Krause sind in Ordnung.
„Und wie geht’s ihm?“ frage ich Schwester Paula.
„Unverändert!“ sagt sie.
„Und das heißt?“
„Klarer Fall von Demissio-Syndrom!“
„Was ist denn das?“ fragt Jenny.
Zeit für eine kleine Unterrichtsstunde? Ich räuspere mich.
„Also, Demissio ist lateinisch und bedeutet…“
„Entlassung!“ sagt Jenny, „Ich bin doch nicht blöd!“
„Okay. Und Leute wie Herr Krause…“
„…haben plötzlich alle möglichen Wehwehchen sobald klar ist, dass sie entlassen werden sollen. Ist doch auch nichts Neues!“
„Du wolltest es ja wissen!“
Jenny rollt die Augen.
„Was ich wissen wollte ist…. warum ist das so? Warum wollen Leute wie Herr Krause nicht nach Hause gehen? So schön ist es bei uns doch schließlich auch nicht…“
Tja, das ist eine gute Frage… so schön ist es auf Zimmer fünfzehn wirklich nicht, vor allem mit Herrn Chromsky als Bettnachbarn… und ich wage kaum daran zu denken, wie es wohl bei Herrn Krause zu Hause aussehen mag… aber jetzt geht er erstmal in die Kurzzeitpflege. Und zwar heute noch! Pronto!
Ich gehe aufs Zimmer um ihm die frohe Botschaft zu überbringen und als ich seine Hand drücke ist mir klar, dass der Abschied nicht von Dauer sein wird…

Advertisements

Written by medizynicus

17. Mai 2011 um 23:52

Veröffentlicht in Alltagswahnsinn

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. traurig, wenn jemand so einsam ist, dass er selbst einen krankenhausaufenthalt in kauf nimmt, um fürsorge und kontakt zu erfahren 😦

    silbertraeumerin

    18. Mai 2011 at 07:32

  2. Ich versteh die Menschen manchmal nicht. Die einen wollen nicht gehen, die anderen wollen unbedingt eingeliefert werden…

    anna

    19. Mai 2011 at 00:07


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: