Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Marketingstrategien (2)

with 7 comments

Sauberer Kittel, souverän-gewinnendes Lächeln und zur Feier des Tages sogar eine Krawatte, so trete ich heute die Visite an.
„Also, Frau Gerber, das Warten hat ein Ende!“
Die Patientin strahlt.
„Werde ich jetzt gesund?“
Langsam schüttele ich den Kopf.
„Nein, das leider nicht.“
Die Patientin sinkt in Ihre Kissen zurück.
„Schade, Herr Doktor…“
„Ich sagte: das Warten hat ein Ende!“
Sie runzelt die Stirn.
„Wie meinen Sie das?“
Ich deute auf den zerlesenen Arztromantikliebescnnulzkitschroman auf ihrem Nachttisch.
„Den brauchen Sie jetzt nicht mehr!“
„Äh… wieso?“
„Weil es jetzt etwas Besseres gibt!“
Sie schaut mich argwöhnisch an.
Ich lange in meine Kitteltasche und hole etwas hervor. Dieses Etwas ist blau, hat 208 Seiten und die ISBN 9783842364103. Frau Gerber nimmt es mit zitternden Händen entgegen.
„Ein Buch?“ fragt sie.
Ich räuspere mich.
Balthasar und die Kunst des Heilens,“ hebe ich an, „ist ein wunderbares Werk. Es handelt von…“
Frau Gerber starrt mich an. Ihre Gesichtsfarbe geht jetzt ins Rötliche.
„Das macht dann elf Euro fünfundneunzig!“ sage ich.
„Das ist doch die größte Unverschämtheit, die mir je untergekommen ist!“ brüllt Frau Gerber, „Was fällt Ihnen ein, Sie… Sie…“
Das Buch fliegt einen halben Zentimeter an meinem linken Ohr vorbei und landet zielsicher im Papierkorb. Ich traue mich nicht, es dort herauszuholen.
„Ich glaube, wir müssen die Sache anders angehen!“ sage ich zu Anna am Telefon.

Advertisements

Written by medizynicus

19. Juni 2011 um 19:11

Veröffentlicht in Das Buch

Tagged with , , ,

7 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. *lol* Ich bin gespannt wieviele verschiedene Strategien ihr noch habt *g*

    jaynesabbath

    19. Juni 2011 at 20:53

  2. am auftreten müssen wir noch arbeiten 😉

    ich.bin.ines

    19. Juni 2011 at 23:55

  3. Ihr braucht einen Marketing-/PR-Strategen, ganz dringend! 😉

    ednong

    20. Juni 2011 at 04:02

  4. … Schuster bleib bei deinem Leisten :-))

    Hauptsache man wird diese Schwarte bei den Bloggern hier los :-))

    docconsult

    20. Juni 2011 at 05:39

  5. He ich hab das Buch doch schon längst bestellt, 🙂
    leider hab ich es noch nicht bekommen 😦
    Bei Books on Demand Geht das Wohl Ewig ( Nervös werd ).

    Ralf

    20. Juni 2011 at 09:21

  6. fragt doch mal Balthasar. der scheint alles unters volk bringen zu können. 😀

    MavoDaMi

    20. Juni 2011 at 15:54

  7. Ich will ja keine Spassbremse sein, aber so eine Geschichte kommt bei mir, der heute einer lieben Frau 2 neue Bücher ans Bett gebracht hat, bei der selbst intraperitoneale Chemotherapie keine Aussicht auf Erfolg mehr hat, eher geschmacklos an…

    Sinnesrausch

    20. Juni 2011 at 21:04


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: