Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Happy Tausend – oder: Warum das Ganze?

with 10 comments

Letztens bekam ich eine Mail.
So eine Mail, bei der einem so richtig warm ums Herz wird, eine richtige Fan-Mail.
Mein Fan war weiblich und jung und hübsch und ich habe doch vor lauter rot und warm ums Herz werden glatt vergessen, zu fragen, ob sie heute Abend schon etwas vorhat.
Stattdessen hat sie mir nämlich eine Frage gestellt:
Warum ich das hier mache, will sie wissen.
Also nicht nur das Bloggen, sondern auch das Leben retten, Arzt sein und so. Und überhaupt, ob ich das gerne mache und ob ich Träume habe und ob die wahr geworden sind…. puh, das sind jetzt ziemlich viele Fragen auf einmal!
Also gut. Fangen wir mal an.
Es war einmal, vor langer, langer Zeit… ja, wer fleissig mitgezählt hat, dem ist nämlich vielleicht aufgefallen, dass dieses Blog schon seit knapp fünf Jahren existiert, und dabei war dieses Blog noch nicht einmal der Anfang aller Dinge….
Es war also, vor langer, langer Zeit… da war Medizynicus noch klein und brav und hatte gerade seinen ersten Arbeitsvertrag unterschrieben, seine ersten Dienste geschoben, die ersten Patienten gerettet, zum ersten Mal mit hübschen Schwesternschülerinnen geflirtet, ja, und dann…. dann passierte etwas.
Krawumm!
In dem kleinen Krankenhaus am Rande des Universums, wo Medizynicus wirkte, da tobte plötzlich der Bär. Einen richtigen kleinen Skandal gab es, der füllte die Klatschspalten der Lokalzeitungen und gab endlosen Stoff für stundenlange Tuscheleien hinter geschlossenen Türen.
Und Medizynicus stand daneben und dachte nur: Wahnsinn! Das ist fast ja wie im Kino…. das muss man aufschreiben, da kannste glatt ein Buch draus machen!
Aufgeschrieben habe ich das Ganze, aber ein Buch ist nicht draus geworden, zumindest vorerst nicht. Zunächstmal gabs einen Blog, dann ist der Blog aus dem Netz verschwunden und es wurde doch Büchlein draus und aus dem Büchlein wurde wieder ein Blog und… naja, der Rest ist Geschichte, wie man so sagt.
Geschichte?
Genau!
Hier und heute wird dieser Blog genau eintausend Beiträge alt!
Und warum ich immer noch schreibe?
Also gut, liebe Fänin, Du wolltest es ja wissen: Dieser Blog ist ist in der Tat so etwas wie meine Balintgruppe.
Und was eine Balintgruppe ist und warum ich da noch nie war, das ist dann schon fast ein Thema für den Eintausendundersten Beitrag…
p.s.: Ach ja, und die Million habe ich übrigens auch schon voll…. schon laaaaange her! Einfach nur mal so am Rande erwähnt, hmmm, ja, halt so, nich?

Advertisements

Written by medizynicus

12. März 2012 um 23:18

Veröffentlicht in Ein Herz für Blogs

10 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Na dann herzlichen Glückwunsch zum 1.000 Blobbeitrag. Ich lese immer wieder gerne hier. Auf die nächsten Tausend, abgemacht?

    Mschnettel

    12. März 2012 at 23:48

  2. Auf die nächsten Tausend und vielleicht ein neues Buch dazwischen 🙂

    greenleaflegolas

    13. März 2012 at 08:22

  3. Wäre doch eine gute Idee. Wenn dich wieder mal die fehlenden Geistesblitze ärgern, dann rufe doch einfach auf zur Fragerunde. Ich hätte da auch so Fragen: Stichwort „vor langer langer Zeit…“ -wie alt bist Du eigentlich? oder läuft das unter GEHEIM…? Oder: Wie oft wolltest du schon aufhören zu bloggen? (bitte nicht!!!). Oder: Willst Du im Krankenhaus Bad Dingenskirchen bleiben…?

    docangel

    13. März 2012 at 09:41

  4. Dann mal herzlichen Glückwunsch und auf die nächsten 1000! 😉

    Krangewarefahrer

    13. März 2012 at 11:29

  5. glückwunsch zu den tausend … da wird man glatt neidisch, komme grad zum hundertelften 😉 ich hoffe selbstverständlich auf die nächsten tausend medizinicus postings, happy blogging

    steimi

    13. März 2012 at 13:04

  6. Na herzlichen Glückwunsch, und das es noch viele tausende werden, hm?!

    Frau Muschel

    13. März 2012 at 13:48

  7. Und warum bist du nun Arzt geworden? Leben retten und so? Und was ist aus den Träumen geworden?

    Anni

    13. März 2012 at 19:33

  8. @ Anni Das interessiert mich auch!!!

    MSchnettel

    13. März 2012 at 23:03

  9. Allerherzlichsten Glückwunsch!

    ass100

    14. März 2012 at 10:34

  10. Herzlichen Glückwunsch zum 1.000 Beitrag.

    Andrea

    15. März 2012 at 22:39


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: