Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Ohrwürmer und so

with 16 comments

Urlaub fast zu Ende und Bad Dingenskirchen noch mehrere Autostunden entfernt. Also fertigfrühstücken und losfahren. Navi einstellen, im Radio den aktuellen Stausender suchen. Langweilige Autobahnlandschaften und Bad Dingenskirchen ist immer noch mehrere hundert Kilometer entfernt. Die Sonne knallt immer knalliger und die Lastwagenfahrer vor mir spielen lustige Überholspielchen bei Tempo fünfundsiebzig.
Nervöses Lenkradtrommeln….
….und dann passiert’s: akute Ohrwurmattacke!
Dieses Lied!
Auf diesem Scheißsender!
Nach so vielen Jahren…..
Lautstärkeregler hochgezogen…. Scheiße, das war das Gaspedal…. Schnell auf die Bremse und dem Lastwagen noch gerade mal von der Schippe gesprungen. Okay, er schert vor mir ein, jetzt kann ich ja wieder aufs Gas….
….knallende Gitarrenriffs….
Der Lastwagenfahrer hupt und zeigt mir einen Vogel. Macht nichts, bin ja schon weg… und das Lied ist zu Ende…. zu Ende? Was?
Will weiterhören! Will dieses Lied jetzt in Endlosschleife hören, mit hundertzwanzig Dezibel, so lange, bis ich in Bad Dingenskirchen angekommen bin!
Tja, früher…. da konnte man noch Musik auf dem Radio auf Tonbandkassetten aufnehmen, das waren noch Zeiten, aber die sind jetzt mindestens so weit weg wie die Zeiten, in denen dieses Lied aktuell war und allein dieser Satz klingt so altmodisch, dass ich mich damit als Angehöriger einer Generation oute, die noch Telefone mit Wählscheiben kennt. Und abgesehen davon konnte man auch damals aus Autoradios keine Musik aufnehmen. Aber was mache ich jetzt?
Das Radio spielt nur noch das übliche Gedudel. Will ich nicht. Ohne dieses Lied fahre ich keinen Kilometer weiter!
Also nächste Ausfahrt abfahren. Irgendwo muss es doch eine menschliche Siedlung geben mit einem Gewerbegebiet und darin hoffentlich einen Bin-doch-nicht-Blöd-Elektrosupermarkt!
Gibts aber nicht. Ich finde nur Baumärkte und Autohäuser. Brauch ich nicht. Also das Zentrum des Ortes aufgesucht.
„Sie befinden sich in einer Sackgasse,“ jammert das Navi, „Bitte wenden!“
Erstaunlich nett hier, Cafes gibts und Buchhandlungen und alles was man sonst so zum Leben braucht…. aber ein Laden, der CD’s verkauft? Die jugendliche Irgendwas-Fachverkäuferin starrt mich an wie einen rosafarbenen Alien. Ja, bin ich denn der letzte Mensch auf dieser Welt, der noch bereit dazu ist, für eine altertümliche Silberscheibe Geld auszugeben?
Es ist heiß, ich beginne zu schwitzen und betrete eine Drogerie, weil es hier Mineralwasser gibt…. und was sehe ich…. eine ganze Regalwand voll…. wie sind die sortiert? Achtziger, Neunziger….?
Gefunden!
Wucherpreis. Was denken die sich eigentlich dabei?
Egal. Jedenfalls kann ich jetzt weiterfahren.
Fuß aufs Gaspedal und hundertzwanzig Dezibel im Ohr.

Advertisements

Written by medizynicus

24. März 2012 um 18:39

Veröffentlicht in Alltagswahnsinn

16 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. smartphone und youtube keine option?

    Athropos

    24. März 2012 at 18:49

  2. @Arthropos: Smartphone ja… aber youtube bei hundertdreißig auf der Autobahn????

    medizynicus

    24. März 2012 at 18:51

  3. man muss das video ja nicht anhoeren. ton hat die eigenschaft auch ohne bild gehoert werden zu koennen.

    Ich

    24. März 2012 at 19:40

  4. streicht das anhoeren und macht ein angucken daraus xD

    Ich

    24. März 2012 at 19:41

  5. Wie heißt denn der Song? *neugier*

    Dachte schon erst bei der Überschrift, du bist den Song verfallen: http://www.youtube.com/watch?v=x_k7ajRVvO8
    Da könnt ich an die Wand fahren, so nervt das Teil mich.

    greenleaflegolas

    24. März 2012 at 20:00

  6. Wüsste auch zu gern, um welchen Song es sich handelt… Kenne ja auch noch Telefon mit Wählscheibe und Kassetten.. Wir haben ja früher so aus dem Radio aufgenommen: Kassettenrekorder direkt vor den Lautsprecher des Radios gestellt und dann inclusive aller Hintergrundgeräusche aufnehmen! Tolle Qualität und ziemlich einzigartige Aufnahmen, wenn ein Geschwister ins Zimmer platzte 😉

    Nina

    24. März 2012 at 20:15

  7. Verrückt? Unnormal? Nein, ganz im Gegenteil. Da bist du nicht der einzige – ich bin gelegentlich auch schon vom Ohrwurm befallen worden. Sowas lässt sich halt nur durch eine entsprechende Silberscheibe kurieren 😉

    Zum Glück ist das in Smartphone-Zeiten nicht mehr ganz so schlimm, Youtube lässt Grüßen – vor allem wenn man den Ton ins Autoradio übertragen kann…

    P.S.: es geht nichts über Kassetten – ich seh mich auch noch vor dem Radio sitzen und aufnehmen. Und mich aufregen, wenn der Moderator zu früh ins Lied quatscht. Oder der Verkehrsfunk nicht warten kann…

    Nobelix

    24. März 2012 at 20:41

  8. «Freiheit vom Westernhagen 1989 live, oder?»

    wolfdietrichtrenner

    24. März 2012 at 21:03

  9. […] ja: Medizynikus’ Urlaub ist fast rum. Schade für ihn, gut für uns, weil es dann wohl wieder häufiger was zu löesen geben wird bei […]

  10. Bei der Vorliebe von Medizynicus für Kristallaurahokuspokustherapie tippe ich auf folgenden Ohrwurm: http://www.youtube.com/watch?v=ZTjyRu88PRE

    CharlieBrown

    25. März 2012 at 09:00

  11. Bin auch neugierig. Welcher Song ist es denn?

    Karin Pösiger

    25. März 2012 at 10:46

  12. @CharlieBrown
    Ich hatte es mir fast gedacht und dann trotzdem draufgeklickt.
    Wie willst Du sterben?

    Karl

    25. März 2012 at 12:14

  13. Der youtube Link ist einfach genial. Könnte glatt als Antidepressivum durchgehen, lange nicht mehr so gelacht. Wirkt also.

    wolfdietrichtrenner

    25. März 2012 at 21:34

  14. Nu erzähl uns, welches Lied du meinst …

    ednong

    25. März 2012 at 23:23

  15. Die Spannung auf den Song steigt immer mehr… Also??

    Maya

    27. März 2012 at 15:58

  16. Ich kann Dich so gut verstehen. Wir hatten hier lange Jahre einen CD-Laden, da konnte man auch einfach mal nur in 3,4,5 CDs reinhören, ohne die kaufen zu müssen. Sooo entspannend!
    Letzte Woche überkam es mich mal wieder und ich hätte das gern mal wieder getan, aber der Laden hat vor 2 oder 3 Jahren zugemacht. *schnief*

    P.S.: Sorry für die Deaktivierung meines anderen Blogs.

    Hesting

    28. März 2012 at 16:39


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: