Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

An Tagen wie Diesen…

with 2 comments

Dienstag Morgen, etwa halb acht.
Durch die Glastür treten, wie an jedem Tag. Kurzer freundlicher Blick in Richtung zum Pförtner, der nickt zurück.
Treppe rauf, Küche, Kaffee holen, wieder auf den Flur in Richtung Arztzimmer…
Innehalten.
Was ist denn das?
Ein unscheinbares kleines Schild von Zimmer Dreizehn:
„Vor Betreten des Zimmers bitte bei Pflegekraft melden!“
Genau das werde ich jetzt tun.
…obwohl…
…eigentlich…
…eigentlich weiß ich längst Bescheid.
Trotzdem Richtung Schwesternzimmer.
Tür auf.
Da plärrt das Radio. Ich stelle es lauter, nippe an meinem Kaffee, schaue auf die Tafel mit den Patientennamen und warte bis das Lied zu Ende ist.
„Zimmer dreizehn?“
Jenny schaut betreten zu Boden.
„War ja abzusehen.“
„Wann denn?“
„Heute Nacht um halb drei.“
Alles klar.
Ohne weitere Worte.

Advertisements

Written by medizynicus

4. September 2012 um 08:27

Veröffentlicht in Alltagswahnsinn

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Jetzt hab ich einen Ohrwurm.

    Gewöhnt man sich eigentlich an sowas?

    wupperwasser

    4. September 2012 at 10:02

  2. Ich glaube, an sowas gewöhnt man sich nie. Und das ist gut so; wenn auch mitunter irritierend.

    skriptum/skryptoria

    4. September 2012 at 13:35


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: