Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Cool, cooler….

with 6 comments

„Hmm,“ meint Kalle und nippt an seinem Espresso.
Wir sitzen bei Gepetto und schauen hinaus in den Bad Dingenskirchener Spätsommerregen.
„Hmmmm.“ gebe ich zurück, wobei meine Aufmerksamkeit eher auf die lecker anzuschauende Mitbürgerin gerichtet ist, welche mit kurzem Röckchen und Regenschirm eilig den Marktplatz überquert.
„Was soll nun aus uns werden?“ seufzt Kalle, als die Schöne unser Blickfeld verlassen hat.
„Aus Dir ist doch schon etwas geworden!“ seufze ich zurück.
„Hmmm?“
„Hmmm!“
„Hmmmmmmmm.“
Ich ordere einen weiteren Espresso.
„Na, Du bist Oberarzt…“
„Funktionsoberarzt!“
„Immerhin. Hast nen guten Job, tolle Kollegen, eindrucksvolle Zukunftsperspektive…“
„Und Du?“
„Hmmmmm.“
Kalle richtet sich auf und schaut mich scharf an.
„He, Du, genau Dich meine ich!“
„Ja, hmmmmm, passt schon!“
„Was ist Deine Zukunftsperspektive?“
„Hmmmm.“
„Nee, das meine ich nicht. Wo willst Du in fünf Jahren sein?“
„Hmmm.“
„Komm, erzähl schon! Was ist Dir wichtig im Leben?“
„Hmmmmmm.“
„Also, Du willst ein toller Arzt sein. So etwas richtig Cooles machen. So, dass Du es Dir leisten kannst, hier im Cabrio vorzufahren, Die direkt vor der Terrasse ins Halteverbot zu setzen, die Designer-Sonnenbrille abzunehmen, den schönsten Mädels von Bad Dingenskirchen zuzuwinken…“
„Hmmmm.“
Kalle tippt mit seinem Zeigefinger auf meine Schulter.
„Du, Benno, ich hab’s!“
„Was?“
„Die ideale Karriere für Dich!“
„was meinst Du?“
„Du wirst der coolste Arzt aller Zeiten!“
„So etwas wie ein Neurochirurg?“
„Nee, viel cooler!“
„Operationen am offenen Herzen?“
„Noch cooler?“
„Hmmmm.“
„Kommst Du nicht drauf!“
„Hmmm.“
Ich schüttele den Kopf.
Kalle nimmt seine Billigsonnenbrille ab und schaut mir direkt in die Augen.
„Stell Dir vor…“
Kalle macht eine Kunstpause.
„…stell Dir vor: Du kommst ins Patientenzimmer. Da liegt ein Neuer. Du stellst Dich vor…“
Noch eine Kunstpause.
„…und dann…“
Räuspern.
„Und dann sagst Du…“
Kalle holt tief Luft.
„Dann sagst Du: Guten Tag, ich bin der letzte Arzt in Ihrem Leben!“

Advertisements

Written by medizynicus

12. September 2012 um 13:45

Veröffentlicht in Alltagswahnsinn

6 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Makaber aber gut! ;o)

    skriptum/skryptoria

    12. September 2012 at 13:57

  2. Hmm, habe den Beitrag gerade in meiner Praxis in der Tamsitzung zum Betsen gegeben – sogar mit verstellten Stimmen… trotzdem war ich der Einzige der gelacht hat – ein Zeugnis für meinen hervorragenden Geschmack oder meinen schlechten Charakter 😉

    Stefan R

    12. September 2012 at 14:21

  3. Also wirst du Kindergastroenterologe? :’D

    OP-Tisch-Pilotin

    12. September 2012 at 19:55

  4. Oder gar Arzt auf der Geriatrie?

    wupperwasser

    12. September 2012 at 20:09

  5. Habe mich köstlich amüsiert. Feiner, trockener Humor. Weiter so.

    Manu

    12. September 2012 at 20:21

  6. trocken, treffend und gut. Das ist der Humor, den man entwickelt, um mit diesen schweren Situationen zurecht zu kommen.

    Orthopaedix

    15. September 2012 at 11:02


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: