Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Der schlechteste Blogbeitrag aller Zeiten – Heute: der mieseste Krimi ever written. Mit einer richtig totgemachten toten Leiche drin

with 3 comments

Wenn man lange nichts geschrieben hat, dann muss man sich erstmal warmschreiben. Und um sich warmzuschreiben. Und das geht am besten, wenn man mal so richtig schlecht schreibt (das ist eine richtig ernstgemeinte Übung! Und es macht Spaß.). Das hab ich ja schonmal probiert, ist aber inzwischen über ein Jahr her. Voilà, der schlechteste Blogbeitrag aller Zeiten (Besonderer Dank an. Möglichlicherweise ist er ja noch steigerungsfähig, also schaun wir mal:

Also, der Enzo der ist bei der Mafia. Also, bei der Mafia, da ist er dafür zuständig, dass die Leute nicht mehr so lange leben. Also die Leute, die nicht mehr so lange leben wollen, weil die Mafia das so will, da macht dann der Enzo das, dass die auch wirklich nicht mehr so lange leben.
Also, und dafür hat der Enzo ein Büro im Mafia-Hauptamt. Das Hauptamt das muss man sich jetzt so vorstellen das ist sowas wie die Zentrale von der Mafia, son richtig großes Hochhaus ist das und da hat der Enzo sein Büro. Und jeden Morgen sitzt er da und dann trinkt er erstmal einen Espresso, den macht ihm die Lolita. Also, die Lolita, die ist die Sekretärin vom Enzo, die macht ihm jeden Morgen Kaffee, und die macht noch was anderes, aber wie soll ich das jetzt sagen, weil das hier ist ja jetzt ein Krimi und da gehören nicht so schmutzige Wörter rein, also so wie vögeln oder schnackseln oder so, also sowas ähnliches tun die beiden nämlich jeden Morgen, also der Enzo und die Lolita, aber ich sag mal lieber die machen das so wie die Bienchen und die Blümchen, wobei ich das noch nie kapiert hab, was das mit Bienchen und Blümchen zu tun hat, das Schnackseln und so.
Also jedenfalls, wenn der Enzo damit fertig ist, dann setzt er sich an seinen Schreibtisch.
Da klopft es auch schon an der Tür.
Herein, sagt der Enzo und die Tür geht auf und der Renzo kommt rein.
Der Renzo hat nämlich einen Termin. Also, der Enzo, der hat dem Renzo einen Termin gegeben und deshalb muss der Renzo jetzt beim Enzo an der Tür klopfen. Und als er fertig ist mit dem Klopfen, macht er die Tür auf und schaut rein.
Ach, schönen guten Morgen, lieber Renzo, sagt der Enzo, komm doch rein und setz Dich!
Was willst Du von mir?, fragt der Renzo.
Ach, ich will Dich doch bloß erschießen, sagt der Enzo.
Mach keine Witze, sagt der Renzo.
Nee, ich mache keine Witze, sagt der Enzo, aber hast Du schon dein Testament gemacht?
Der Renzo sagt jetzt gar nichts weil der hat jetzt gesehen, dass da eine Pistole liegt auf dem Schreibtisch vom Enzo.
Also, setz Dich, sagt der Enzo, das mit dem Testament, das brauchen wir hier nicht so eng zu sehen, weil kriegt ja eh alles der Chef, aber den Totenschein, denn könntest Du ja schonmal ausfüllen.
Der Renzo sagt immer noch nix.
Also, von mir aus können wir gleich anfangen, sagt der Enzo, aber wenn Du willst, kannst Du auch vorher noch einen Kaffee trinken.
Ja, Kaffee ist gut, sagt der Renzo.
Und der Enzo fragt: mit Milch oder Zucker?
Ja, Zucker ist gut, sagt der Renzo.
Und der Enzo fragt: mit Arsen oder Zyankali?
Nee, lass mal, sagt der Renzo.
Also, Du wirst Doch wohl Deinen Kaffee nicht ungewürzt trinken, sagt er Enzo und wird jetzt richtig böse, also man könnte ja meinen, Du hättest vor… also, Du willst das Büro hier doch nicht etwa lebendig verlassen, also das geht jetzt gar nicht.
Und dann steht er auf, der Enzo und ruft nach der Lolita und dann bringt die Lolita zwei Espressos rein, einen mit Zyankali und einen ohne.
Und der Enzo und der Renzo nippen beide an ihrem Espresso und dann steht der Enzo auf und sagt, Du ich muss mal kurz pinkeln gehen, also, wenn ich zurück komme, dann bist du ja schon tot, also Ciao und Arriverderci, sag ich dann schon mal. Und jetzt glotz nicht so dumm sondern füll endlich Deinen Totenschein aus, denn Du hast ja nicht mehr viel Zeit dazu!
Und dann geht der Enzo aufs Klo. Die Pistole nimmt er natürlich mit, er ist ja nicht blöd, der Enzo.
Und der Renzo wartet, aber der Enzo kommt nicht wieder und der Renzo wird auch gar nicht tot.
Und dann kommt die Lolita rein und reißt dem Renzo die Kleider vom Leib… nee, so weit sind wir noch nicht. Also erstmal macht sie die Tür zum Klo auf.
Dahinter liegt natürlich der tote Enzo, aber das tut jetzt eigentlich nichts mehr zur Sache, denn der Renzo hat sie schon an den Schultern gepackt und…
„Was hast Du getan?“, fragt der Renzo, „Hast Du noch alle Tassen im Schrank?“
„Nee, zwei von den Tassen sind jetzt nicht mehr im Schrank!“, sagt die Lolita, „und die beiden hab ich natürlich vertauscht weil dieses Schwein da mich einfach nur voll episch genervt hat!“
Den Totenschein hat sie übrigens auch schon ausgefüllt, die Lolita, und natürlich hat sie auch gleich den richtigen Namen eingetragen.
Ja und dann haben die beiden, also der Renzo und die Lolita natürlich gleich, also die haben dann, wie schon gesagt, Bienchen und Blümchen und so und wenn sie nicht gestorben sind, dann machen sie das noch heute und die Mafia fand das auch ganz gut und weil im Mafia-Hauptamt gerade ein Job frei wurde, also in der Abteilung für operative Lebensverkürzung, da hat der Renzo diesen Job dann gekriegt und die beiden waren glücklich und zufrieden bis…. ja, bis halt die nächste Geschichte passierte, aber das ist eine andere Geschichte.

Written by medizynicus

25. Oktober 2015 um 22:58

Veröffentlicht in nicht so richtig ernst

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. 😀 Du Spaßkeks!

    Molly L.

    26. Oktober 2015 at 11:09

  2. Na so langer Zeit endlich wieder ein Medizynicusartikel und dann sowas? …wann gibt es denn die andere Geschichte die denen passierte?

    jaynesabbath

    26. Oktober 2015 at 16:45

  3. Coooool! „Weil der mich voll genervt hat“😀

    KL

    29. Oktober 2015 at 19:44


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: