Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Schockieren mit Krankheit?

with 2 comments

Zunächst die gute Nachricht: Jahr für Jahr wird weniger geraucht in diesem Land.
Ob es wohl daran liegt, dass Raucher wie Nichtraucher seit einem guten halben Jahr nun Tag für Tag an Supermarktkassen mit ekligen Bildern konfrontiert werden?
Die Serie aus 42 Sammelbildchen mit Begleittext wurde von irgendwelchen EU-Bürokraten ausgewählt, sind in ganz Europa einheitlich.
Scherzbolde haben tatsächlich schon ein Sammelalbum herausgebracht.
Einige Bilder zeigen lädierte Körperteile – also das, was einem so tagtäglich im Alltag einer jeden gutsortierten internistischen oder gefäßchirurgischen Krankenhausstation über den Weg läuft. Solche Photos schießt Schwester Paula bei uns im Rahmen der Wunddokumentation jeden Tag.
Dann gibt es Bilder, auf denen einzelne Organe dargestellt sind, so etwas sieht unsereins, auch wenn man nicht in der Pathologie arbeitet, regelmäßig in Fachzeitschriften oder bei Vorträgen.
Spätestens seit dem Anatomiekurs ist ein Medizinstudent an solche Bilder gewohnt. Mir verdirbt sowas schon lange nicht mehr den Appetit, die eine oder andere junge Kollegin mag da noch etwas sensibler sein.
Die Bilder von Schwester Paula und die Slides aus den Vorträgen schaue ich mir emotionslos an.
Und wenn ich Raucher wäre, würde ich mir dabei auch eine Zigarette anstecken.

Advertisements

Written by medizynicus

13. Februar 2017 um 06:53

Veröffentlicht in Gehört und gelesen

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ich bin noch Raucher und habe es bisher tatsächlich weitgehend vermeiden können, Schachteln mit diesen Bildern zu kaufen (leider nicht ganz, zwei hatte ich davon), aktuell habe ich eine Schachtel Ernte 23, die ich gleich aufmache, noch ohne die Bilder. Aber ich habe klar gesagt: Wenn ich keine Kippen mehr ohne die Bilder bekomme, wird nicht mehr geraucht.
    Ich rauche aber auch nur relativ wenig, seit Mai letzten Jahres sind es 16 Schachteln.

    dermultiplepapa

    13. Februar 2017 at 10:16

  2. Ich als Raucherin kann sagen, dass diese Bilder keinen Effekt haben und diese Meinung auch weit verbreitet ist. All diese Krankheiten und das Aussehen dieser sind schon lange vor den Fotos bekannt gewesen. Die Ekelbilder ändern gar nichts.
    Am Anfang fühlte ich mich nur in der Öffentlichkeit etwas unwohl, wenn ich meine Schachtel auspackte, aufgrund der Befürchtung missbilligender Blicke. Mittlerweile ist mir das auch egal.
    Nichtraucher sagten mir allerdings schon, dass sie sich daran stören, diese Bilder an jeder Kasse ansehen zu müssen. Wenn es einen Effekt hat, dann auf die Nichtraucher.
    Wenn einer rauchen will, ändern die Bilder meistens nichts.

    Tempest

    13. Februar 2017 at 15:50


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: