Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Einen Antrag auf Erteilung eines Antragsformulars…. oder: wie manche Ärzte die Welt bescheißen

with one comment

Nein, Frau Schrumpelköter, so geht das nicht… nein, wirklich nicht, was denken Sie sich denn, wo Sie hier sind?
Einen Termin wollen Sie? Bei unserem Herrn Doktor? Und da glauben Sie, könnten Sie einfach so anrufen? Hören Sie mal, was glauben Sie, wenn das jeder so machen täte, wo kommen wir da hin, neinneinnein, Frau Schrumpelköter, so geht das wirklich nicht!
Also, ich erkläre Ihnen das jetzt mal. Wenn Sie zum Herrn Doktor wollen, dann brauchen Sie einen Termin!
Ja, richtig!
Deshalb rufen Sie an, sagen Sie?
Jetzt hören Sie doch gefälligst mal zu, ich wollte Ihnen das doch erklären, also, wann hätten Sie denn Zeit, mal bei uns vorbei zu kommen?
Himmel nochmal, natürlich können Sie nicht einfach so in die Praxis schneien und gleich zum Doktor gehen, das erkläre ich Ihnen doch schon die ganze Zeit, Sie müssen einen Termin vereinbaren, und deshalb müssen Sie vorbeikommen, damit wir Ihre Krankenkassenkarte einlesen können.
Richtig, jetzt haben wir Mitte Februar und das Quartal ist fast schon vorbei, also wenn Sie sich beeilen und die Karte dieses Quartal noch vorbeibringen, dann können wir vielleicht noch etwas machen im nächsten Quartal, da müssen Sie aber schon fix sein!
Wie bitte? Warum wir die Krankenkassenkarte schon in diesem Quartal brauchen, wenn der Termin erst im nächsten Quartal ist?
Ja, natürlich, damit wir den Termin… also den Termin zur Terminvereinbarung, damit wir den halt auch abrechnen können, wissen Sie, man kriegt nix geschenkt, so ist das im Leben!
Wie bitte? Im nächsten Quartal…. natürlich rechnen das ab im nächsten Quartal, wenn Sie den Doktor sehen!
Was, ob wir zweimal…? Ja, Sie sind doch zweimal bei uns in der Praxis, einmal jetzt und einmal im nächsten Quartal?
Was? Sie sehen den Doktor doch bloß einmal?
Ja hören Sie mal, glauben Sie, der Herr Doktor hat Zeit, sich um jeden Kleckerkram zu kümmern?
Jetzt mal nicht frech werden, Frau Schrumpelköter, und wenn Sie in diesem Leben noch irgendwann mal einen Doktor sehen wollen, dann verscherzen Sie es sich bloß nicht mit uns, wir werden noch sehen, wer hier am längeren Hebel sitzt!
Jqwoll!
So ist das!
So ist es leider wirklich…. immer wieder mal: niedergelassene Arztkollegen verlangen von neuen Patienten, dass man „zur Terminvereinbarung“ persönlich vorspricht und „schon mal die Karte mitbringt“.
Die Karte wird natürlich eingelesen – und damit wird ein fiktiver Arztkontakt abgerechnet, notfalls wird hier und dort ein bisschen nachgeschummelt (vielleicht drückt einem der Doktor ja tatsächlich im Vorbeigehen die Hand). Das ist ganz klarer Betrug.
Aber… halb so schlimm, weil’s ja jeder macht, oder?

  • Die Assistenzärztin hat diese Schummelei schon im letzten Jahr beschrieben – aber ich hab’s ja nicht glauben wollen….
Advertisements

Written by medizynicus

14. Februar 2018 um 21:16

Veröffentlicht in Alltagswahnsinn

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Tjaja, manche Arztpraxen nutzen jede Gelegenheit.
    Ein Facharzt möchte von mir gerne 5€ für jeden Stempel in mein Bonusheft, für das ich am Ende des Jahres für 3 Stempel 30€ bekomme…. Ja leck mich fett.
    Das wäre so mit allen anderen Ärzten abgesprochen und würden sie das nicht tun, gäbe es Ärger mit den anderen. Komisch, dass die anderen kein Geld für ihre Stempel wollen. Hust.

    nickel

    22. Februar 2018 at 22:39


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s