Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Posts Tagged ‘Altenheim

Gebt mal ’n paar Infusionen ! (Die Fortsetzung)

with 4 comments

„Und was machen wir jetzt?“
Kopfschüttelnd komme ich aus Kabine drei. Kleiner Umweg zur Küche, einen Becher Kaffeeplörre abfüllen, dann nehme ich am Dienstzimmerschreibtisch Platz.
„Was machen?“ fragt Schwester Anna.
Ich deute wortlos mit dem Daumen in Richtung Kabine drei. In Kabine drei liegt ein Bündel Mensch. Dieses Bündel Mensch ist fünfundachtzig Jahre alt, weiblich und lacht und wenn man es anspricht, dann bewegt es Lippen und Kiefer, aber das, was da rauskommt, ist leider nicht in verständliche Worte geformt.
„Gibt’s ’nen Einweisungsgrund?“
Seufzend schiebe ich Anna das postkartengroße rote Einweisungszettelchen hin.
„Deutliche, massive AZ-Verschlechterung“ steht darauf.
Anna schüttelt den Kopf.
„Wahrscheinlich ein Versorgungsproblem!“ sagt sie.
Gerade jetzt in der Urlaubszeit nicht gerade eine Seltenheit. Trifft aber leider nicht zu.
„Nee, die Dame kommt aus ‚m Heim!“
„Dann ruf doch da mal an!“
Ja, warum eigentlich nicht? Eine Minute später habe ich eine Altenheimtuss an der Strippe.
„…der ging es einfach nicht so gut,“ sagt sie.
Ja, was denn genau? Hat unsere gemeinsame Kundin bis gestern Kreuzworträtsel gelöst und über scholastische Philosophie diskutiert?
„Nee, die war immer schon so…“
Okay, und jetzt?
„…und da haben wir dann den Doktor geholt und der hat sie dann ins Krankenhaus geschickt!“
Mehr Informationen gibt’s nicht. Und Einweiserdoc? Was will der von uns?
Glücklicherweise ist der tatsächlich noch in seiner Praxis erreichbar.
Was wir mit der Dame tun sollen? Er druckst ein wenig herum.
„Gebt Ihr doch einfach ein paar Infusionen!“
Ist schon okay, Kollege.

Written by medizynicus

29. Juni 2011 at 22:47

Veröffentlicht in Alltagswahnsinn

Tagged with , , ,

Sex im Altenheim (und anderswo)

with 13 comments

Die Nacht ist dem Tag gewichen, ein strahlend blauer Frühlingsmorgen ist heraufgedämmert und die Episode auf dem Balkon nur noch eine Erinnerung.
In der Stationsküche duftet es nach Kaffee, während ich die Geschichte beim Frühstück brühwarm zum Besten gebe.
„Der alte Sack?“ fragt Jenny und grinst.
„Altersgeilheit halt!“ sagt Schwester Gaby, „Ist ja gar nicht so selten, obwohl ich das von dem jetzt nicht gedacht hätte…“
„Hat er Euch denn begrapscht oder dumme Kommentare gemach?“ frage ich.
Schwester Gaby schüttelt den Kopf.
„Nein. Der nicht. Herr Waldmüller ist fast schon eine Art Gentleman…“
„Aber das nehmen wir ihm jetzt natürlich nicht mehr ab!“ fügt Schwester Paula hinzu.
„Warum nicht?“
„So alt und noch so versaut? Ich glaube, von jetzt an werde ich den nicht mehr mit der Kneifzange anfassen! Kann mir nicht vorstellen, dass irgendeine Frau freiwillig mit dem…“
„Es gibt Frauen, die machen das beruflich!“ sagt Kalle.
Plötzlich sind alle still.
Kalle trinkt einen Schluck Kaffee und grinst.
„Die Mädels von Madame Jaqueline machen auch Hausbesuche!“
„Aber doch nicht im Altenheim!“
„Warum nicht?“
„Das ist doch unmoralisch!“ sagt Schwester Paula.
„…und außerdem unästhetisch!“ meint Jenny.
Kalle schüttelt den Kopf.
„Was soll denn daran unmoralisch sein, wenn beide Seiten einverstanden sind und man sich über den Preis der Dienstleistung geeinigt hat?“
Schwester Gaby holt tief Luft.
„Unmoralisch daran ist, dass es das für uns Frauen nicht gibt!“ sagt sie.

Written by medizynicus

24. März 2010 at 08:05

Veröffentlicht in Alltagswahnsinn

Tagged with , , ,