Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Posts Tagged ‘Berge

Skiurlaub mit Sarah (Teil 3)

with 6 comments

Nein, ich bin doch kein Weichei!
Ich stelle mich der Herausforderung, komme was da wolle, notfalls werde ich meinen Frust mit Glühwein und Bier beim Aprés Ski hinunterspülen.
„Ich bin dabei!“
„Prima.“
Sarah scheint sich wirklich zu freuen. Das ist ein gutes Zeichen.
„Allerdings habe ich keinerlei Skiausrüstung…“
„Macht doch nichts. Ski und Skischuhe kann man leihen. Das einzige, was Du brauchst, ist ein Skianzug…“
„Äh… Kostenpunkt…?“
„Gibt’s momentan gerade beim Discounter im Angebot!“
Donnerwetter, die Frau weiß wohl alles!
„Und sonst?“
„Warme Socken? Handschuhe? Alles Andere kannst du auch vor Ort besorgen!“
„Wann geht’s los?“
„Samstag Morgen. Andreas wollte mich um sechs Uhr abholen. Tobias und seine Bekannte werden mit dem Zug anreisen, die holen wir dann abends am Bahnhof ab.“
Hmm. Hmmm. Klingt alles sehr spannend.
Also dackele ich nach Feierabend dann gleich mal beim Discounter vorbei und erwerbe für neunundfünfzig Euro neunundneunzig einen Herren-Skianzug in Größe… ähem, also in passender Größe. Schickes No-Name-Label und megaschickes Design in den schrecklichsten Farben die man sich denken kann.
Und dann gehe ich heim, packe meinen Koffer und stelle den Wecker auf fünf Uhr früh.
Pünkltlich um fünf vor sechs klingele ich am Samstagmorgen bei Sarah.
Die sitzt gutgelaunt am Frühstückstisch und ihr gegenüber sitzt ein männliches Wesen, welches mir schon rein grundsätzlich aus Prinzip unsympathisch ist.
„Hallo, ich bin Andreas!“ sagt er mit einem Zahnpastalächeln im Gesicht und streckt mir seine Pranke entgegen.
Irgendwie habe ich ein komisches Gefühl. Könnte es sein, dass dieser Kerl sich schon seit gestern Abend in dieser Wohnung aufhält? Was ist seither passiert? Was wird diese Woche noch alles passieren?
„Setz Dich!“ sagt Sarah, „magste noch nen Kaffee, bevor es losgeht?“

Written by medizynicus

6. Februar 2010 at 08:00

Skiurlaub mit Sarah (Teil 2)

with 13 comments

O Mann, was bin ich doch für ein Hornochse!
Noch in der Tür drehe ich mich um.
„Ähem… Du meinst das wirklich ernst?“
Sarah strahlt mich an, so wie sie eigentlich meistens strahlt.
„Glaubst Du, ich würde Dich verarschen?“
„Ähem… also so richtig gut Skifahren kann ich aber nicht…“
„Darauf kommt’s doch nicht an. Notfalls kannst Du ja auch nen Kurs machen. Also, hast Du Lust, oder nicht?“
Ob ich Lust habe? Auf einen gemeinsamen Urlaub mit Sarah? Ist der Papst katholisch?
„Also Lust schon, aber…“
„Aber?“
„Was kostet der Spaß denn?“
„Halb so wild. Das Chalet gehört Bekannten von Andreas. Genauer gesagt Bekannten von einem Onkel von Andreas, und deswegen ist es unschlagbar günstig. Außerdem liegt es direkt an der Skipiste, fünf Minuten vom Lift…“
Moment mal… mir ist, als hätte ich gerade an eine Starkstromleitung gepackt.
„Wer ist denn Andreas?“
„Mein Ex-Freund.“
Autsch! Das waren mindestens zehntausend Volt.
„Und wer fährt sonst noch mit?“
„Tobias ist der beste Kumpel von Andreas. Und er bringt noch jemanden mit, eine Bekannte von ihm. Aber die kenne ich nicht.“
Kurze Rechnung: Zwei Mädels und zwei Jungs. Zwei potentielle Pärchen, von denen eines sogar mal eins war.
Dünnes Eis, denke ich mir, verdammt dünnes Eis!
Ich glaube, ich sollte besser doch die Finger von der Sache lassen…. Noch ist es nicht zu spät, noch kann ich mir eine Ausrede ausdenken!

Written by medizynicus

5. Februar 2010 at 08:00