Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Posts Tagged ‘Kasperle

Kasperles Großmutter und die Synkopen-Abklärung

with 9 comments

Ich trinke noch einen Schluck Kaffee.
„Also, jetzt stellen wir uns mal vor, Kasperles Großmutter säße jetzt vor uns. Was würde passieren?“
Paul zuckt mit den Schultern.
„Fangen wir von vorn an: Wir haben eine Dame, Alter schätzungsweise irgendwas zwischen fünfundsechzig und achtzig, noch rüstig, lebt alleine, besorgt den Haushalt ohne Hilfe und sorgt sogar noch für ihren minderjährigen Enkel. Sie wird vom Enkel in unsere Notaufnahme gebracht, weil sie nach seinen Angaben wiederholt ohnmächtig geworden ist. Und jetzt bist Du am Start, Paul. Was machst Du?“
„Das Übliche natürlich…“
„Als da wäre?“
„Anamnese… Untersuchung… EKG… Labor… und dann halt Diagnostik…“
„Was für Diagnostik?“
„Naja… Langzeit-EKG vielleicht…“
„Und was finden wir?“
Paul zuckt abermals mit den Schultern.
„Okay. Vielleicht Vorhofflimmern. Vielleicht Pausen. Höchstwahrscheinlich aber nichts. Also weiter im Text.“
„Carotisdoppler vielleicht?“
„Gute Idee. Und da wir gerade einen fitten PJ’ler an Bord haben würde ich selbstverständlich auch einen Schellong-Test anordnen!“
Paul grinst.
„Und dann können wir noch ein neurologisches Konsil veranlassen, ein Schädel-CT, vielleicht auch ein EEG…“
„…und finden dennoch keine Diagnose!“ vervollständigt Paul den Satz.
Ich schüttele den Kopf.
„Irrtum! Spätestens nach dem neurologischen Konsil haben wir eine Diagnose. Eine ganz tolle sogar. Wahrscheinlich so toll, dass ich sie nicht aussprechen kann, geschweige denn verstehe. Aber es nutzt uns nichts!“
„Warum?“
„Weil es keine adäquate Therapie gibt. Es bleibt dabei: Ältere Leutchen leiden ab und zu an Schwindel. Und manchmal werden sie auch ohnmächtig. Die Ursachen sind vielfältig: ein bißchen Arterienverkalkung hier, ein bißchen Hirnsubstanz-Abbau dort undsoweiter. Es gibt ein paar gefährliche Dinge, die sollten wir ausschließen. Herzrhythmusstörungen zum Beispiel. Und es gibt ein paar wenige Krankheiten, die lassen sich gut behandeln. Das ist aber eher die Ausnahme.“
„Und was heißt das jetzt?“
„Es bleibt dabei: Großmutter wird ab und zu ohnmächtig. Und wenn man ihr eine rohe Zwiebel unter die Nase hält, dann muss sie niessen und wacht wieder auf.“

Written by medizynicus

10. März 2011 at 05:41