Medizynicus Arzt Blog

Krankenhausalltag in der Provinz: Medizin und Satire, Ethik und Gesundheitspolitik

Rezension: Studienführer Medizin – „Und in Fünf Jahren rette ich Menschenleben!“ von Saskia Christ

with 4 comments

In wenigen Tagen beginnt an deutschen Universitäten das Wintersemester. Und wie jedes Jahr, so werden auch jetzt wieder ein paar tausend junge Leute ihre hoffnungsvolle Medizinerkarriere beginnen. Ein wenig verloren werden sie auf dem riesengroßen Campus ihrer Universität herumirren mit freundlicher Neugierde, auf der Suche nach Orientierung…. Halt, Euch kann geholfen werden! Zahlreiche Ratgeberbücher sind inzwischen im Angebot…. Einer aber ist richtig gut:

Und in Fünf Jahren rette ich Menschenleben – was man wissen muss, bevor man Medizin studiert

von Saskia Christ.

Auf zweihundert Seiten erfährt man zunächst, wie das Medizinstudium aufgebaut ist, dann gibt’s allgemeine Tipps zum Studenten- und Uni-Leben, Infos über Auslandsaufenthalte ein und zum Schluss ein paar Ausblicke auf die weitere Ärztekarriere.

Auch der Wichtigsten aller Fragen wird ein ganzes Kapitel gewidmet: „Darf ich den Porsche gleich bestellen, oder muss ich noch warten?“ Um die Antwort vorweg zu nehmen: So schlecht wie manche jammernden Kollegen behaupten, verdienen wir Ärzte nicht, und wer sein Einstiegs-Monatsgehalt von gut 4000 EUR brutto unbedingt in Altmetall investieren will, mag dies gerne tun, aber für die passende Rolex am Handgelenk könnte es dann schon etwas knapp werden…

Recht ausführlich setzt sich die Autorin mit der Motivation – also den guten und den weniger guten Gründen für ein Medizinstudium auseinander. Überhaupt ist das Buch vor allem auch als Lektüre für Diejenigen gedacht, die sich in Bezug auf ihren Studienwunsch noch nicht ganz sicher sind – also kurz vor oder nach dem Abitur stehen.

Die Informationen sind knapp und knackig präsentiert – und zum Weiterlesen gibt es zahlreiche Verweise auf Internet-Ressourcen: wer heute ein Studium beginnen will, ist schließlich mit dem Web groß geworden. Anstatt dröger Info-Dumps gibt’s die eine oder andere Anekdote, die sich nicht ergoogeln lässt und ein ganzes Kapitel voller augenzwinkernder Typologien von Mitstudenten und anderen Uni-Wesen.

Die Autorin Saskia Christ ist jung genug um die Erinnerung an ihre eigene Studienzeit noch nicht vergessen zu haben und erfahren genug um jungen Kollegen kompetent mit Rat zur Seite zu stehen.

Written by medizynicus

24. September 2014 um 23:05

Veröffentlicht in Gehört und gelesen

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Da isser ja wieder, unser Medizynicus.
    Danke fürs Auftauchen😉

    ednong

    25. September 2014 at 01:04

  2. nichts gegen solche ratgeber… aber die wertvollsten infos bekommt man meiner erfahrung nach vor allem von studenten aus den höheren semestern. die kennen sich in der uni aus, kennen ansprechpartner bei problemen, können prüfungsvorbereitungen mit alt-klausuren und infos zu lieblings-abfrage-themen der profs erleichtern, wissen wo die nächste gute party steigt etc.

    deswegen würde ich allen erstis raten: wenn ihr wollt, kauft euch ’nen ratgeber – aber guckt auch, dass ihr kontakt zu kommilitonen aus höheren semestern bekommt🙂

    sternenpfad

    25. September 2014 at 06:26

  3. Ohich liiiiebe Infobücher, die mit kurz-knackigen Antworten und Infos aufwarten, anstatt nur jede Menge Blabla zu machen! Lästig sind Bücher, die man komplett lesen oder durchwühlen muss, obwohl man zB hinterher einfach nur mal eben wieder was nachschlagen will! Klingt klasse, lieber Medizynicus!🙂

    Molly L.

    25. September 2014 at 07:13

  4. Habe ich in Fr. Dr. Christs Blog gar nichts drüber gelesen, dass sie ein Buch schreibt….da muss ich nochmal recherchieren…ist doch kinomaniac, oder?

    Timo

    29. September 2014 at 12:58


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: